HSG-Frauen verabschieden sich mit Derby

Thorsten Stephan, Trainer der HSG-Frauen (2. v. l.; hier nach dem Star-Talk im vergangenen August mit Christian Thaler, Heiner Brand, Daniel Stephan und Thomas Schneider; v.l.).
Thorsten Stephan, Trainer der HSG-Frauen (2. v. l.; hier nach dem Star-Talk im vergangenen August mit Christian Thaler, Heiner Brand, Daniel Stephan und Thomas Schneider; v.l.).
Foto: Michael Scheuermann

Gevelsberg.. HSG Gevelsberg-Silschede –
TSG Sprockhövel Sa., 17.15

HSG Gevelsberg-Silschede: Zweiter mit 34:8 Pkt (17 Siege, 0 Remis, 4 Niederlagen; 558:452 Tore).
TSG Sprockhövel: Sechster mit 22:20 Pkt (10 Siege, 2 Remis, 9 Niederlagen; 443:449 Tore).
Hinspiel: Gevelsberger 24:16-Sieg.
Wo: Halle West.

Am letzten Spieltag der Handball-Landesliga der Frauen möchte die HSG Gevelsberg-Silschede im Lokalderby gegen die TSG Sprockhövel einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Die Mannschaft von Trainer Thorsten Stephan steht nach einer sehr guten Spielzeit als Vizemeister fest und kann entsprechend gelöst die letzte Aufgabe der Saison angehen. Abschenken wollen die Gevelsbergerinnen jedoch nichts. Für die TSG Sprockhövel ist die Abschlussplatzierung noch nicht klar, zudem gingen die letzten drei Duelle an die HSG. Entsprechend motiviert erwartet Stephan die Gäste: „Wir erwarten einen kämpferischen Gegner und müssen voll dagegenhalten. Das haben wir im Hinspiel vor allem in der zweiten Halbzeit gut gemacht.“

Vor einer „hoffentlich vernünftigen Kulisse“ im Vorfeld des Abstiegsendspiels der Oberliga-Herren wollen die Gevelsbergerinnen eine starke Spielzeit krönen und sich mit einem positiven letzten Eindruck in die lange Sommerpause verabschieden.