Guter Test nach der Winterpause

Ennepetal..  Mit dem ersten Test nach der Winterpause war er recht zufrieden. TuS Ennepetals Trainer Imre Renji zog nach dem 2:2 (1:0) beim Niederrhein-Oberligisten Turu Düsseldorf eine insgesamt positive Bilanz.

Vor allem im ersten Durchgang lief es „wie geschmiert“ für den Westfalen-Oberligisten. Die Mannschaft begann stark und erspielte sich sofort Torchancen. Mike Hibbeln nutzte eine der ersten schon nach drei Minuten zur 1:0-Führung. Danach vermochten Leon Enzmann, Charles Atsina, Kai Strohmann und erneut Hibbeln aber nicht aus weiteren Top-Gelegenheiten Kapital zu schlagen.

Bis auf zehn Minuten im zweiten Teil des ersten Durchgangs überzeugten die Ennepetaler. Nach der Pause, Renji hatte jetzt kräftig durchgewechselt und einige Nachwuchskräfte ins Spiel gebracht, kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Zwar gelang Strohmann zehn Minuten nach Wiederanpfiff das 2:0, doch danach nutzten die Landeshauptstädter einen Fehler auf der linken Abwehrseite des TuS konsequent zum Anschlusstreffer und eine Viertelstunde später zum Ausgleich.
Für Sonntag sucht der TuS Ennepetal noch einen Gegner. Niederrhein-Landesligist SF Niederwenigern hat abgesagt, weil die Mannschaft noch in der Essener Hallenmeisterschaft engagiert ist.