Gevelsberger Herren 50 mit makelloser Einzelbilanz zum Sieg

Die Herren 40 vom TC GW Silschede. Von links: Michael Pfleging, Eric Münter, Stefan Steinbach, Frank Grave, Dirk Karthaus und Martin Navratil.
Die Herren 40 vom TC GW Silschede. Von links: Michael Pfleging, Eric Münter, Stefan Steinbach, Frank Grave, Dirk Karthaus und Martin Navratil.
Foto: Michael Scheuermann

Ennepe-Ruhr..  Sehr durchwachsen war die Bilanz der heimischen Top-Tennisteams am letzten Wochenende. Drei Siegen stehen fünf Niederlagen und ein Remis gegenüber

Herren 30: BW Schwelm – TuS Hamm 4:5. Die Partie war schon nach den Einzeln fast verloren, als nur Tim Walczak und Andreas Wehres ihre Partien – und das glatt in zwei Sätzen – gewonnen hatten. Jan Mülheims und Stefan Lahme mussten in den dritten Satz – und verloren ihre Spiele. Alle drei Doppel hätten nun gewonnen werden müssen, doch nur Hillenbach/Mülheims und Rogiwski/Lahme waren erfolgreich.
Damen 55: GW Silschede – TF Herten 6:0. Ganze elf Punkte gaben die Silschederinnen ab, aber keinen Satz. Ein eindrucksvoller Sieg, den die Mannschaft da gegen den Tabellenvorletzten einfuhr. Helga Bortz gelang sogar ein 6:0, 6:0-Sieg. Michaela Kämper, Cornelia Konze und Ilona Greiff komplettierten das erfolgreiche Team.

Herren 30: Höinger SV – GW Ennepetal 4:5. Mit einem 3:3-Zwischen- und Gleichstand nach Einzelsiegen von Jens Thöne, Adrian Woityna und Peter Hütz ging es in die entscheidenden Doppel. Hier mussten zunächst Thöne/Woityna nach 8:10 im dritten Satz passen. Dann aber sorgten Kröplin/Lemmer und Becker/Hütz für die zum Sieg noch fehlenden beiden Zähler.
Herren 40: TP Versmold – GW Silschede 8:1. Auch im fünften Saisonspiel gab es für die Ennepetaler nichts zu holen. Lediglich Dirk Karthaus sorgte mit einem 6:4, 6:3-Sieg für den Ehrenpunkt. Martin Navratil durfte an einem Erfolg nur schnuppern. Er unterlag knapp mit 6:4, 2:6, 6:10.
Herren 50: TC Meschede – RW Gevelsberg 1:8. Die Gevelsberger behalten ihre weiße Weste. Eine makellose Einzelbilanz durch Uli Steinbach, Georg Molineus, Thomas Gross, Frank Schemmer, Ingo Kuhlmann und Jürgen Hohagen legte die Grundlage. Allerdings musste Steinbach hart kämpfen, um den dritten Satz schließlich mit 12:10 zu gewinnen.
Herren 70: BW Schwelm – RW Bad Laasphe 1:5. Nach Detlef Holinskis 7:6, 6:2-Sieg im Spitzeneinzel gab es für die Gastgeber nichts mehr zu bejubeln.
Damen 40: RW Gevelsberg – BW Castrop 4:5. Nach ausgeglichener Einzelbilanz (Christina Baltin, Kirsten Bieker und Ilona Fischer punkteten) war nur noch das dritte Doppel mit Jacqueline Jendyk und Kirsten Bieker erfolgreich.
Damen 55: GW Silschede II – TC Rentfort 2:4. Jutta Fleischhauer gewann das einzige Einzel für Silschede und fügte zusammen mit Renate Türk im Doppel den zweiten Punkt hinzu. Sigrid Spratte und Willemina Schwidde blieben an diesem Samstag ohne Erfolg.
Damen 60: Ahlener TC – BW Schwelm 3:3. Beide Teams schenkten sich nichts, gewannen jeweils zwei einzel und ein Doppel. Für die Schwelmerinnen waren Gerti Deissner und Ursula Kube sowohl in den Eimzeln als auch geminsam im Doppel erfolgreich.