Flick bewältigt 100 Meilen

Ennepetal..  Die Läufer der SF Ennepetal zeigten sich bei verschiedenen Starts in guter Verfassung.

Markus Flick zog es auf die britische Insel zum Petzl-South-Downs-Way 100, der über die Distanz von 100 Meilen (161 Kilometer) vom südenglischen Winchester nach Eastbourne führte. Flick startete zurückhaltend, arbeitete sich im Laufe des Rennens stetig nach vorne und erreichte letztendlich das Ziel im Hampden Park nach 20:56 Stunden und belegte im Gesamtklassement Platz 38.

Pete Haarmann nahm die Herausforderung im Land der tausend Berge an und startete beim zweiten Sauerland-Höhenflug-Trailruns in Sundern. Er war begeistert von Organisation, Strecke sowie Moderation – und von seinem Ergebnis (1:34,14std) auf dem „…völlig bissigen Profil…“ (O-Ton Haarmann). Der Ennepetaler wurde Zehnter seiner Altersklasse M50.

Einer ungewöhnlichen Tortur unterzog sich dagegen Uwe Kiehn mit dem Wuppertaler Treppenlauf. Kiehn lief ein klug eingeteiltes, gleichmäßiges Rennen (1. Runde: 23:11min; 2. Runde: 24:17min) und erreichte das Ziel nach 47:28 Minuten auf dem Platz 8 im Gesamtklassement. „Silber“ sprang für ihn in seiner Altersklasse M45 heraus.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE