Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fußball

Ennepetaler Marcel Appiah mit Profi-Premiere

24.04.2010 | 10:30 Uhr
Ennepetaler Marcel Appiah mit Profi-Premiere

E n n e p e t a l / B i e l e f e l d . Fußball ist sein Leben. Und so verfolgt er gebannt, was in den vielen Stadien dieser nahen und fernen Welt passiert. Derzeit hat der Ennepetaler Giuseppe Bianco die „Bielefelder Alm” im Sinn. Denn dort spielt sein Neffe Marcel Appiah.

Die Profi-Premiere feierte der 22-Jährige am vergangenen Montag bei der 1:2-Niederlage von Arminia Bielefeld beim vermutliche Zweitliga-Meister und Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern. Und seine Leistung zeigt, dass in Zukunft durchaus mehr von ihm zu erwarten ist.

Wenn die Arminia Bielefeld am Sonntag Fortuna Düsseldorf empfängt, hat Trainer Frank Eulberg den Ennepetaler mit in den Kader aufgenommen. Durchaus möglich ist, dass Marcel Appiah wieder zum Einsatz kommt. „Eine tolle Sache”, freut sich Bianco mit dem Jura-Studenten.

Appiah hat (vorerst) seine Rolle in der defensiven Viererkette gefunden. Auf der rechten Bahn. Und da hat er gegen Kaiserslautern viel Arbeit bekommen, das wird sich gegen den weiteren Aufstiegs-Favoriten aus Düsseldorf kaum ändern. Eine weitere Bewährungsprobe also.

Marcel Appiah ist von den Amateuren der Ostwestfalen in den Profi-Kader gekommen. In der Mannschaft der NRW-Liga stellte er eine feste Größe dar. Sein weiteres Rüstzeug holte Marcel Appiah in der frühen Jugend beim TuS Ennepetal. Noch als C-Jugendspieler wechselte Marcel Appiah zum FC Schalke 04. Seine weitere Stationen waren VfL Bochum, SG Wattenscheid 09 und die TSG Sprockhövel, wo der gebürtige Schwelmer in der Oberliga-Saison 2007/2008 19-mal spielte und ein Tor erzielte.

„Marcel hat die Bodenhaftung nie verloren, kommt uns und seine Freunde in Ennepetal oft besuchen”, so Giuseppe Bianco. Eine gute Voraussetzung für eine solide Karriere also.

Heinz-G. Lützenberger



Kommentare
27.04.2010
14:08
Ennepetaler Marcel Appiah mit Profi-Premiere
von fhjdg | #2

es gibt viele gute spieler,aber zum profi brauch man mehr als nur talent!kontakte,und vorallem viel glück!(siehe lukas schmitz)

25.04.2010
19:29
Ennepetaler Marcel Appiah mit Profi-Premiere
von Jorgedette | #1

ou man wie kann soeiner nur profi werden ich versteh die welt nicht mehr hahaha hammer

Aus dem Ressort
Die Meisterschaft kann kommen
2. Basketball-Bundesliga,...
Der Countdown läuft. Der Basketball-Zweitligist, Pro B Süd, EN Baskets Schwelm steckt in der heißen Phase der Vorbereitung. Eine gute Woche noch, dann beginnt der Ernst des Basketballer-Lebens. Dann startet die Saison mit dem Heimspiel gegen die Licher BasketsBären – am Tag der deutschen Einheit, 3....
Römer wieder  an der Spitze
Fußball-Torjäger
Seine Spitzenposition im Kampf der heimischen Fußballer um die Torjägerkanone hat Sascha Römer (SpVg Linderhausen) mit seinem Doppelpack zurück erobert und André Owenier (VfB Schwelm), der diesmal leer ausging, überholt. Malte Eißing (SC Obersprockhövel II) hat mit seinem Tor den Anschluss gehalten.
Nadine Hartmann trifft in der letzten Sekunde
Handball-Landesliga
Die Handball-Damen der HSG Gevelsberg-Silschede feierten im Landesliga-Duell gegen die HSG Lüdenscheid mit einem Last-Minute-Tor den 23:22 (10:13)-Sieg.
Baskets-Offensive fackelt Löwen ab
2. Basketball-Bundesliga,...
Eine ansprechende Leistung legten die EN Baskets Schwelm in Vorbereitung auf die anstehende Saison in der 2. Basketball-Bundesliga, Pro B Süd, hin. Mit einem dritten Platz kehrten die Kreisstädter um Kapitän Sebastian Schröter vom Turnier in Herten zurück.
Mittags deutlich mehr Läufer als im Vorjahr
2. Schwelmer Citylauf
Der zweite Citylauf in Schwelm war aus unterschiedlichen Perspektiven erfolgreich. Veranstalter, Läufer und Zuschauer hatten eine Menge Spaß rund um den Märkischen Platz. Auch deswegen ist der dritte Citylauf für das nächste Jahr bereits in Planung.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Impresionen vom Citylauf
Bildgalerie
Laufen in Schwelm
Freude der Oberligisten
Bildgalerie
Fußball und Handball
Gut mitgehalten aber verloren
Bildgalerie
Frauenfußball-Landesliga
Stars zum Anfassen
Bildgalerie
Handball