Eine starke Halbzeit

Ennepetal.. Blau-Weiß Voerde besiegte SuS Volmarstein mit 3:0 (2:0). „Die Einstellung die wir in den letzten Wochen haben vermissen lassen, war heute endlich wieder da“, lobte BW-Trainer Uli Müller seine Mannschaft. Eine Halbzeit lang spielte Voerde Volmarstein nahezu an die Wand, führte durch Waldemar Weber verdient mit zwei Toren und hatte alles im Griff. Nach der Pause wurde kaum noch Fußball gespielt. Es entwickelte sich ein rüdes Spiel, weil der Schiedsrichter den Spielern zu viel Freiraum ließ. „Alle Spieler sollten da besonnen zu Werke gehen, auch meine Jungs dürfen sich vom Gegner zu nichts verleiten lassen“, wollte Müller die Schuld nicht nur beim überforderten Unparteiischen suchen. Den Schlusspunkt unter die in der zweiten Halbzeit zerfahrene Partie setzte Patrick Rüggeberg per Foulelfmeter.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE