Doppelpack von Nico Wehner bei Breckerfelder 4:1-Sieg

Breckerfeld..  Die SpVg SW Breckerfeld festigte mit seinem Heimsieg gegen die TSG Herdecke den dritten Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksliga 6. Der FSV Gevelsberg fiel dagegen durch die 0:2-Niederlage bei VfK Iserlohn (bereits am Donnerstag, wir berichteten) auf den zwölften Platz zurück. Mit 4:1 (3:0) gewann das Team von Trainer Klaus Joraschkewitz zuhause gegen die TSG Herdecke.

SW Breckerfeld –
TSG Herdecke 4:1 (

SW Breckerfeld: Wurm; Mull, Zimmermann, Matic, Volkenrath (73. Tholen), Zuschlag, Bösebeck, Kritzler (67. Dorsch), Wehner, Hesterberg (88. Lieber), Schmidt.

Tore: 1:0 (17.) Wehner, 2:0 (23.) Kritzler, 3:0 (29.) Schmidt, 3:1 (63.) Marjan, 4:1 (81.) Wehner.

Drei Tore innerhalb von zwölf Minuten entschieden das Spiel. Nico Wehner brachte Breckerfeld in der 17. Minute mit 1:0 in Führung, bald folgten das 2:0 durch Daniel Kritzler (23. Minute) und Sebastian Schmidt (29.). Während Herdecke in der gesamten ersten Hälfte nicht ein einziges Mal gefährlich vor das Tor der Gastgeber kam, hätte Breckerfeld sogar noch höher in Führung liegen können – Chancen gab es genug. „Die Mannschaft hat umgesetzt, was wir trainiert haben. Wir haben sauber und flüssig kombiniert“, sagte SW-Trainer Joraschkewitz.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste zwar etwas stärker, doch Herdeckes Co-Trainer Mike Gehrmann stellte klar: „Breckerfeld hat sich dann auch etwas weniger engagiert, da brauchen wir nichts schönzureden.“ Nach dem TSG-Anschlusstreffer zum 1:3 drehte Breckerfeld nämlich sofort wieder auf, Nico Wehner sorgte mit seinem zweiten Tor noch für den 4:1-Endstand (81.).