Deutsche Juniorinnen und Lena Oberdorf bleiben unbesiegt

Lena Oberdorf im Spiel der deutschen U15-Mannschaft gegen Tschechien.
Lena Oberdorf im Spiel der deutschen U15-Mannschaft gegen Tschechien.
Foto: Bongarts/Getty Images

Domazlice/Gevelsberg..  Zwei weitere Einsätze, zwei weitere Siege – das steht bei der Gevelsberger Nachwuchs-Fußballerin Lena Oberdorf mittlerweile zu Buche. Die 13-jährige Stürmerin in Diensten der TSG Sprockhövel wurde bei beiden Testspielen der U15-Nationalmannschaft gegen Tschechien jeweils eingewechselt.

Zunächst gab es einen 3:0 (1:0)-Erfolg für die deutschen Spielerinnen an der deutsch-tschechischen Grenze. Vor 400 Zuschauern im Mestsky Stadion Strelnice war Anna-Lena-Stolze (ATSV Stockelsdorf) mit drei Treffern die Matchwinnerin. Lena Oberdorf kam in der 41. Minute aufs Feld. „Ich bin mit dem Spiel zufrieden. Die Mannschaft hat sehr gut gespielt, die Grundidee umgesetzt und den Gegner früh unter Druck gesetzt“, erklärte Trainerin Bettina Wiegmann. Aber: „Unsere Chancenverwertung hätte besser sein können.“

Das besserte sich im zweiten Spiel gegen die Gastgeberinnen mit dem 7:0 (4:0)-Sieg. Diesmal griff Lena Oberdorf bereits ab der 36. Minute ins Geschehen ein. Damit hat die 13-jährige Gevelsbergerin dazu beigeragen, dass die deutschen Juniorinnen in der laufenden Spielzeit weiter ungeschlagen bleiben. „Ich bin mit dem Spielverlauf und der Leistung meiner Spielerinnen sehr zufrieden. Diesmal waren wir in allen Belangen überlegen“, erklärte Wiegmann.

Mittlerweile hat die Nationaltrainerin ihre Spielerinnen in die Sommerpause geschickt, bevor es dann im August mit zwei Sichtungslehrgängen weitergeht. Im Oktober kommt es dann zu zwei Vergleichen mit Schottland, Ende November zum Jahresabschluss mit dem Länderspiel in Belgien.