Der FSV will positiven Trend nutzen

Nach seinem Urlaub steht FSV-Torjäger Asad Dautovic (hier mit Herdeckes TSG-Keeper Kevin Beinsen) den Gevelsbergern wieder zur Verfügung.
Nach seinem Urlaub steht FSV-Torjäger Asad Dautovic (hier mit Herdeckes TSG-Keeper Kevin Beinsen) den Gevelsbergern wieder zur Verfügung.
Foto: WP

Gevelsberg/Breckerfeld..  Das Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga steigt am Sonntag in Breckerfeld, wenn die Mannschaft von Trainer Klaus Joraschkewitz den souveränen Spitzenreiter FC Wetter empfängt. Der FSV Gevelsberg tritt zeitgleich beim Tabellennachbarn VfB Westhofen an.

Die Bilanz der Gevelsberger gegen das Team aus Schwerte ist dabei negativ. In elf Spielen holte der FSV nur zwei Siege, spielte ebenso oft unentschieden. So auch in der letzten Partie, als der Unparteiische den Gevelsbergern einen nach Meinung von Trainer Dautovic klaren Strafstoß verweigerte.

Die Tendenz spricht allerdings für die Stefansbachtaler, die in den letzten drei Spielen unbesiegt sind, während Westhofen dreimal sieglos blieb. Allerdings musste sich der VfB am letzten Spieltag nur knapp mit 1:2 beim erstplatzierten FC Wetter geschlagen geben. „Wir fahren mit Selbstvertrauen nach Schwerte“, sagt denn auch FSV-Trainer Sadat Dautovic und fügt hinzu: „Wir wollen auf jeden Fall etwas mitnehmen.“

Comeback von Franz möglich

Im Kader steht auch wieder Asad Dautovic, der seinen Urlaub beendet hat. Allerdings wird Neuzugang Armend Krasniqi pausieren müssen, nachdem er sich im Spiel gegen Berchum-Garenfeld einen Muskelfaserriss zugezogen hatte und nach 70 Minuten ausgewechselt werden musste. Auch Benni Ruiz laborierte nach der Partie an einer Oberschenkelverletzung. Mit ihm rechnet Dautovic aber fest, auch wenn er erst gestern wieder trainieren konnte. Nach langer Verletzungspause wieder in den Übungsbetrieb eingestiegen ist Fabian Franz. „Er könnte eine Option sein“, kann sich Sadat Dautovic einen Einsatz vorstellen – wenn auch nicht von Anfang an.

In Breckerfeld ums Prestige

Für die SpVg SW Breckerfeld geht es in der Partie gegen den Spitzenreiter FC Wetter eher ums Prestige. Aber es geht ja auch immer noch um den möglicherweise zur Aufstiegsrelegation berechtigenden zweiten Tabellenplatz. Sebastian Schmidt könnte zudem seine Führung in der Torjägerliste der Bezirksliga noch ausbauen. Der Brasberg-Elf fehlt der verletzte Daniel Wanderer.