„Der coolste Tag ever“

RE Volleyball: Alle Mannschaften waren beim Jahresendturnier dabei.
RE Volleyball: Alle Mannschaften waren beim Jahresendturnier dabei.
Foto: privat

Schwelm..  Ins Wasser gefallen – und das im wahrsten Sinne des Wortes – wäre um ein Haar das Jahresendturnier der RE-Volleyballer. Denn in der Halle Ost gab es einen Wassereinbruch, die Halle wurde gesperrt. Dank des Ordnungsamts, der Vereinsführung und der Stadt gab es jedoch einen erfolgreichen Rettungsversuch. Die Halle wurde zumindest für zwei Spielfelder freigegeben. Und so konnte das Turnier, an dem alle Mannschaften des Vereins teilnahmen, doch in Szene gehen. In bunt gemischten Teams traten 68 Kinder/Jugendliche, Anna war mit neun Jahren die Jüngste, und 23 Erwachsene bis zum Alter von 59 Jahren in zwölf Teams an.

Alle Teilnehmer wurden in gleichstarke Teams aufgeteilt und mit phantasievollen Mannschaftsnamen ausgestattet. Gespielt wurden 22 Partien. Bereits die Halbfinal-Spiele waren sehr spannend und knapp, aber das Finalspiel setzte neuen Maßstäbe in punkto Spannung. Mit 26:24 gewannen „Die professionellen Eincremer“ gegen die „Golfballtaucher“.

Der Spaß und die Gemeinschaft der Abteilung stand natürlich im Vordergrund, vor allem für die Kinder und Jugendlichen. Besonders die Spieler der Herrenmannschaft (Verbandsliga) kümmerten sich rührend um den Nachwuchs. So wurden Techniken vertiefend erklärt und einige Tricks und Kniffe gezeigt. Viele Mädchen sagten im Anschluss an das Turnier, dass es „der coolste Tag ever“ gewesen sei.

Auf den Plätzen hinter den Finalisten landeten die Hundefrisöre, Deotester, Tierfutterverkoster, Kokusnusssicherheitsbeauftragten, Warm Upper, Schlussmacher, Gummistrumpfstricker, Wasserrutschentester, Glückskeksautoren und Wassernixen.