Der Absteiger Nummer zwei kommt aus Esborn

Ennepe-Ruhr..  Im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Kreisliga A, Gruppe 2, war ein 4:2-Erfolg gestern das Ergebnis des Tages. Spitzenreiter Voerde blieb dadurch punktgleich mit Schwelm, und im Tabellenkeller freuten sich gleich drei Mannschaften über dieses Ergebnis. Hiddinghausen, Silschede und Sprockhövel II sicherten sich in ihren Spielen jeweils mit einem 4:2 den Klassenerhalt. Als zweiter Absteiger nach dem TuS Haßlinghausen steht nach der 0:5-Niederlage gegen Schwelm der TuS Esborn fest.


Hiddinghauser FV –
SpVg Linderhausen 4:2 (2:1)

Hiddinghauser FV: Jungermann – Olyschläger, Glaser, Ostholt, Schlieper, Flüs, Schuster, Sortino, Grzyb, Rabe (46. Richter, 70. Utech), Schlieper.
Tore: 0:1 (25.) Römer, 1:1 (35.) Suchan, 2:1 (43.) Balbo, 2:2 (56.) Römer, 3:2 (67.) Constantini, 4:2 (87.) Balbo.

Hiddinghausens Vorsitzender Magnus Braam sah eine nervenaufreibende Partie: „Wir lagen zurück, drehen das Spiel, nehmen den 2:2-Ausgleich hin, gehen wieder 3:2 in Führung und spielen dann in doppelter Unterzahl – heute war einfach alles dabei. Die Anspannung war in unserer Truppe riesig, aber dafür ist unsere Erleichterung jetzt auch umso größer. Wir sind auf unsere Rückrunde nicht stolz, aber wir haben die Klasse gehalten. Jetzt werden wir in Ruhe schauen, wie wir uns für die neue Saison punktuell verstärken.“


SV Ararat Gevelsberg –
FC Silschede 2:4 (2:0)

SV Ararat Gevelsberg: Sengül – E. Celik, Memis (46. Söylemez), Dellaria, M. Sari, Narin, M. Celik, F. Celik, H. Sengül, Bingöl, Hagiyev.
FC Silschede: Jungermann – Flüs, Utech, Sortino (82. Heiermann), Grzyb, Schlieper, Olyschläger, Glaser (46. C. Schlieper), Heintze (46. Schuster), Ostholt, Popp.
Tore: 1:0 (12.) Memis, 2:0 (16.) Celik, 2:1 (73.) Schuster, 2:2 (76.) Ostholt, 2:3, 2:4 (80., 86.) Schuster.

FC-Trainer Karl-Heinz „Kalla“ Kiewitt hat aus Silschede das sechst beste Team der Rückrunde geformt und damit den Klassenerhalt eindrucksvoll gesichert: „Wir hatten eine gute Ausgangsposition vor diesem Spieltag, aber bringen uns dann selber in die Bredouille. Ararat lässt uns in der ersten Halbzeit zweimal alt aussehen und wir laufen einem 0:2-Rückstand hinterher. Aber die Jungs haben wieder einmal ganz tolle Moral bewiesen und ich hatte mit Christopher Schuster als Trainer ein goldenes Händchen. Er hat uns mit seinen Toren dann wieder auf Kurs gebracht.“


SC Berchum-Garenfeld II –
TSG Sprockhövel II 2:4 (0:1)

TSG Sprockhövel II: Landgraf – Klinge, Meister, Lück (75. Wingert), Triestram, Oberdorf, Groß, Wantia (66. Mutthutamby), Blixt, Galisteo (75. Mrosek), Tank.
Tore: 0:1 (44.) Tank, 0:2 (47.) Blixt, 0:3 (53.) Triestram, 1:3 (54. ET) Wantia, 1:4 (73.) Triestram, 2:4 (79.) Cirko.

VfB Schwelm –
TuS Esborn 5:0 (1:0)

Tore für Esborn: Fehlanzeige.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE