Bretter in Kleinholz verwandelt

Ennepetal..  Zwei Bretter zertrat der Taekwondo-Sportler Leon Ziegler während der jüngsten Gürtelprüfung des To-San Ennepetal. Mit präzisen und kraftvollen Fußtechniken verwandelte er die Bretter beim „Kyokpa“, dem Bruchtest, in Kleinholz. Das war eine von vielen Übungen, die sämtliche Probanden bestanden.

In den Disziplinen Schlagpolster-Übungen, Selbstverteidigung, Einschritt- und Freikampf zeigten die Prüflinge unterschiedliche Angriffs- und Abwehrkombinationen. Auch der Formenlauf, Poomsae, gehörte zum weiteren wichtigen Können, dass die Sportler der Prüferin Bernadette von der Neyen vom traditionellen Taekwondo-Verband NWTU präsentierten. Zum Schluss wurde noch ausgiebig die Theorie abgefragt. Schließlich stand für alle Prüflinge fest, dass sich das intensive Training gelohnt hatte und alle einen höher graduierten Gürtel tragen dürfen.


Der Überblick
9. Kup (Weiß-Gelb): Chiara Bleckmann, Leonie Borggräfe, Domenik Gebhardt, Ilyas Kalin, Lucien Massimo, Paul Mühlberg, Manuel Westermann, Alina Wupperfeld.
8. Kup (Gelb): Celina Adams, Valerian Heppner, Maylin Koss, Urs Schweflinghaus, Vasilis Skourtis, Jonas Steeg, Fiona Blatt, Robin Borggräfe, Marie Mühlberg, Samuel Heeseler, Leon Gräfe.
6. Kup (Grün): Aleyna Sakal, Lea Stuhldreier, Joelina Hartmann, Olivia Bärenfänger.
4. Kup (Grün-Blau): Paula Ernst, Dajana Tomcin.
2. Kup (Braun): Leon Ziegler.

Der Verein To-San Ennepetal