Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Am Rande des Comin-Laufs

Bergauf, immer bergauf

21.05.2012 | 20:00 Uhr
Bergauf, immer bergauf
Foto: Volker Speckenwirth

Ennepetal. Seit 38 Jahren wird Willi Peter Comin mit einem Lauf gedacht. Zum ersten Mal war ich am Samstag dabei – als „Rasender Reporter“ im Einsatz. Nach dem Ennepetal-Lauf war es mein zweiter offizieller Lauf, deshalb schildere ich aus der Sicht eines Anfängers, was die 12-km-Strecke ausmacht.

Es geht bergauf. Bergauf, bergauf und bergauf. Das ist das Erste was jeder Läufer bei seiner Willi-Comin-Premiere bemerkt. So auch ich. Ungefähr sechs Kilometer lang geht es, zwar nicht besonders steil, dafür aber stetig bergauf. Wer die Strecke gut kennt, ist darauf vorbereitet. Für einen Neuling wie mich war es vor allem bei den hohen Temperaturen am Samstag ein hartes Stück Arbeit. Das sich lohnt. Denn die Streckenführung ist sehr schön und überaus gelungen.

Von der Grundschule Haspe geht es die alte Trasse hoch zur Hasper Talsperre. Um diese einmal herum und über die Trasse wieder zurück. Bei strahlendem Sonnenschein lohnt es sich zwischendurch immer wieder den Kopf zu heben und ein paar Eindrücke der schönen Umgebung mitzunehmen. Es lohnt sich vor allem auch der Rückweg – nur noch bergab.

Ich selber hatte das Gefühl stehend k.o. zu sein. Umso erstaunter war ich, als die Uhr bei 65:09 Minuten anhielt. Mit diesem Ergebnis war ich zufrieden. Die Strecke ist definitiv sehr anspruchsvoll, aber landschaftlich sehr schön und auch angenehm zu laufen. Wer gerne läuft und beim Willi-Comin-Lauf noch nicht war, sollte der Veranstaltung im nächsten Jahr eine Chance geben.

Matthias Blau


Kommentare
Aus dem Ressort
Imre Renji erwartet eine Reaktion
TuS Ennepetal
Heven gegen Herne und Ennepetal gegen Dornberg. Mit diesen beiden Paarungen hat der Osterhase zwei ganz dicke Abstiegskracher ins Oberliga-Nest gelegt. Für die Klutertstädter geht es darum, die Kanterniederlage in Neuenkirchen vergessen zu machen und die „Big Points“ gegen den Namensvetter aus...
Gevelsberg muss Abwehr umbauen
Fußball-Betzirksliga
Auf dem Fußballplatz versteckt der Osterhase üblicherweise keine Eier. Wenn am Ostermontag die heimischen Fußball-Bezirksligisten antreten, dann geht es um immaterielle Werte: Meisterschaftspunkte.
In Bamberg soll ein Sieg her – ganz egal wie
2. Basketball-Bundesliga
Mit einem Sieg in der Serie „best of three“ gehen die Schwelmer Baskets heute Abend (Sprungball 19.30 Uhr) ins Rückspiel des Playoff-Halbfinales. Ein drittes Spiel am Ostermontag (Sprungball 18 Uhr, Halle West) wollen Trainer Raphael Wilder und seine Spieler auf jeden Fall vermeiden. Dazu muss ein...
Doppelschlag von Kadiu und Greitemann
TSG Sprockhövel
Die Serie hält. Mit 2:1 bezwang Fußball-Oberligist TSG Sprockhövel am Donnerstagabend den TuS Erndtebrück. Damit wurden in den letzten sechs Spielen 16 Punkte eingesammelt, und die Abstiegszone ist jetzt ganz weit weg.
Neuer Trainer erst nach  den Playoffs
Schwelmer Baskets
Dass Raphael Wilder zum Ende der Saison die Schwelmer Baskets verlassen wird, ist seit Wochen bekannt. Spekuliert wird seitdem, wer sein Erbe antritt. Am hartnäckigsten hält sich derzeit das Gerücht, dass Thorsten Morzuch Wilders Nachfolge antreten wird. Der 42-Jährige war in der abgelaufenen Saison...
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Schwelm besiegt Baunach
Bildgalerie
2. Basketball-Bundesliga,...
TVL schließt mit Sieg ab
Bildgalerie
Tischtennis-Bezirksliga
Gevelsberg steigt auf
Bildgalerie
Basketball-Landesliga