Bei den „Nordies“ läuft es wieder rund

Nicht nur Eintracht-Toptorjäger Philipp Hinkelmann wurde von den Volmetalern meist gut abgeschrimt
Nicht nur Eintracht-Toptorjäger Philipp Hinkelmann wurde von den Volmetalern meist gut abgeschrimt
Foto: WP

Gevelsberg..  So spannend die Handball-Oberliga bislang verlief, so langweilig präsentierte sich der 17. Spieltag. Es gab samt und sonders Favoritensiege, so dass keinerlei gravierende Veränderungen in der Tabelle erfolgten. TuS Volmetal bleibt nach dem Prestigeerfolg beim Nachbarn VfL Eintracht Hagen II mit sechs Punkten Vorsprung heißer Titelanwärter, die Schlusslichter Möllbergen und Gevelsberg-Silschede weisen weiterhin fünf Zähler Rückstand aufs rettende Ufer auf.

Bei den „Nordies“ von LIT NSM, kommender Gast der HSG Gevelsberg-Silschede, läuft es derzeit wieder rund. Jedenfalls gelang beim 35:28 über die HSG Augustdorf/Hövelhof ein überzeugender Auftritt, auch wenn der Start (1:4) missriet. Danach aber drehten Bahrenberg und Linne groß auf, sorgte der 10:7-Vorsprung für Stimmung auf den Rängen, zumal LIT weiter aufs Tempo drückte und Ballverteiler Mohrmann zur Freude von Coach Daniel Gerling viele richtige Entscheidungen traf. Auch die zwischendurch von den Gästen praktizierte Manndeckung gegen Mohrmann und Gartmann brachte LIT nicht mehr aus dem Konzept.

VfL Eintracht Hagen II –
TuS Volmetal 26:31 (10:17)

VfL-Tore: Pütz (7), Hinkelmann (6), Wilhelm (3), Schmitz (2), Maystrenko (2), Zulauf (2), Berblinger (1), Cromm (1), Henkels (1), Kowalski (1) – TuS-Tore: Bauer (6), Herzog (6), Kaufmann (5), Sackmann (4), Kowalski (3), Dommermuth (3), Polakovs (2/1), Do. Domaschk (1), De. Domaschk (1).

TuS Spenge –
SF Loxten 32:27 (15:13)

TuS-Tore: Reinsch (8), Kopschek (5), Harbert (4), Hanneforth (4), Bracksiek (4), Fillies (3), Clausing (3), Redeker (1) – SF-Tore: Kalms (7/2), Selmanovic (6/4), Steinkühler (5), Hölmer (3), J. Patzelt (3), N. Patzelt (3).

HSG Menden-Lendringsen –
TuS Bielefeld/Jöllenb. 33:26 (19:16)

HSG-Tore: Lauber (8), Schneider (6), Heunemann (6), Loos (4), Mrcela (3), Krechel (3), Brauckmann (2/1), Lommel (1).
TuS-Tore:
Hippe (9/3), Zöllner (5), Heins (4), Kiel (2), Hoff (2), Grothaus (2), Hofemeier (1), Niehaus (1).

SG Hamm II –
ASV Senden 30:22 (14:10)

SG-Tore: P. Huesmann (9/4), Weßeling (5), Schittek (4),Stefek (4/1), Black (3), Weigel (2), Schrage (2), Doller (1).
ASV-Tore: Nolte (5), Wieczorek (5/1), Kuhlmann (4), Honerkamp (3), Stünke (2), Eilers (1), Schrief (1), Schürkamp (1).

LIT NSM –
HSG Augustdorf/Höv. 35:28 (18:13)

LiT-Tore: Bahrenberg (9), Linné (9/1), Möhle (6), Rohlfing (5), Mohrmann (3), Borcherding (1), Eisele (1), Gartmann (1).
HSG-Tore: Skrobic (7), Wolff (6), Hengsbach (3), Honerkamp (3), Bormann (3), Schmeckthal (2), Schumann (2), Schneider (2), Pries (1), Kaatze (1), Tempelmeier (1).

TuS Möllbergen –
TSG A-H Bielefeld 21:27 (10:16)

TuS-Tore: Berg (6/2), Camen (5), Oevermann (4), Constantin (2), Hahne (1), Schmidt (1), M. Richter (1), P. Richter (1).
TSG-Tore:
Ortjohann (6), Fröbel (5), Holland (4), Meyer (3/1), Prüßner (3/1), Strathmeier (2), Prüßner (2), Schnorfeil (1), Werner (1).

HSG Augustdorf Hövelhof –
SF Loxten 26:35 (12:18)

HSG-Tore: Pries (5), Wolff (4), Imre (3), Hengsbach (3), Tempelmeier (2), Schumann (2), Schneider (2), Honerkamp (2), Skrobic (1), Schmeckthal (1), Kaatze (1/1).
SF-Tore: Selmanovic (9/4), N. Patzelt (7), Steinkühler (5), Hölmer (4), J. Patzelt (4), Dieckmann (3), Stinhans (2), Wiedeler (1).
(Spiel vom 14. Februar).