Begegnung in Breckerfeld abgebrochen

Ennepe-Ruhr..  Der SV Büttenberg war gestern zu Gast beim momentanen Tabellenführer aus Breckerfeld. Bei jeweils 21 Spielen hat die Breckerfelder Reserve nur zwei Punkte Vorsprung vor dem SV Büttenberg. Für beide Mannschaften stand im Kampf um die Meisterschaft viel auf dem Spiel und dementsprechend ging es auf dem Platz heiß her. Zum Ende der Partie leider zu heiß. Beim Stande von 2:1 für den Gastgeber musste der Unparteiische, Dominic Windolph, die Partie abbrechen.

Nach den Toren von Moritz und Felix Hiller für die Hansestädter und dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Zouhirn Zanoud, kam es in der Nachspielzeit zu Rudelbildungen beider Mannschaften, nachdem der Schiedsrichter auf beiden Seiten Spieler vom Platz gestellt hatte.

SWB-Geschäftsführer Horst Weber beschreibt das Geschehen auf dem Platz: „Bis in einer Spruchkammersitzung entschieden wird, was passiert ist, wer die Schuld trägt und welche Spieler bestraft werden, möchte ich niemanden vorverurteilen. Fakt ist, hier haben sich beide Mannschaften nicht mit Ruhm bekleckert. Das waren Szenen, die nicht auf den Fußballplatz gehören. Emotionen gehören zum Fußball dazu, aber das war leider viel zu viel des Guten.“

Breckerfeld II– Büttenberg abgebr.

FC Wetter II – SpVg Hagen 11 IV 8:0 (3:0)

Tore: Sell (2), Pacheco (27.), Silva (2), Navarro, Abdelghani (2).

BW Haspe – FSV Gevelsberg II 2:3 (0:2)

Tore: 0:1 (10.) Kauth, 0:2 (15.) Schoger, 0:3 (49.) Mezzasalma, 1:3, 2:3 (50., 69.) Sawlanski.

Vatanspor Gev. – Altenvoerde 2:1 (1:1)

Tore: 0:1 (19.) Mittelstädt, 1:1 (24.) Alexandre, 1:2 (48.) Akdogan.

Obersprock. II – FC Herd.-Ende II 1:4 (0:2)

Tore: 0:1, 0:2 (8., 12.) Lückel, 0:3 (56.) Weiß, 1:3 (58.) Kopittke, 1:4 (75.) Yildirim.

Spielfrei: KV Foggia Hagen, VfL Gennebreck, BW Voerde II.