Andreas Joswig startet mit zwei Siegen durch

Das erfolgreiche Schwelmer Jungs-Quintett.
Das erfolgreiche Schwelmer Jungs-Quintett.
Foto: privat

Schwelm/Haltern..  Das Jahr 2015 begann, wie das Alte endete: mit den ersten guten Läufen für die Schwelmer Jungs. Andreas Joswig (jetzt neu in der Altersklasse M50) holte sich im zweiten Lauf den zweiten Altersklassen-Sieg. Ute Haarmann gewann ebenfalls ihre AK50. Die fünf Schwelmer Jungs hatten die Teamwertung im Fokus und freuten sich mit den drei Aktiven von den „Lauffreunden Stefansbecke“ bei Kaffee und Kuchen über die tolle Auftaktveranstaltung.

Bei endlich einmal kühleren Temperaturen waren die Schwelmer Jungs zusammen mit 600 weiteren Läufern an den Zehn-Kilometer-Start „Rund um den Halterner See“ gegangen. Auf der flachen, unbefestigten Strecke am Ufer des Sees testen immer wieder einige Spitzenläufer ihre Winter-Trainingsform. Andreas Joswig konnte sich direkt wieder mit einer Gruppe vom Hauptfeld absetzten. Mit starken 37:03 Minuten sicherte er sich den Sieg in der Altersklasse M50 und den 13. Platz in der Gesamtwertung. Damit distanzierte er auf dem letzten Kilometer sogar Antonio Rodrigues, aktueller Westfalenmeister und Vierter bei der Deutschen Meisterschaft in Erfurt 2014 auf 5 000 Meter in der Altersklasse.

„Beim zweiten Start des Jahres, war dies schon der zweite AK Sieg, nachdem er bei „Rund um Flierich“ mit ebenfalls über 500 Teilnehmern auch in seiner AK siegte“, stellte Teamkollege Frank Engelbracht fest.

Nach seiner Verletzungspause feierte Uli Ebel ein hoffnungsvolles Comeback feiern. Der Vierte seiner Altersklasse testet sich jetzt langsam an die Wettkampfdistanzen und -geschwindigkeiten heran. Mit Frank Engelbracht (ebenfalls AK-Vierter) lief er das komplette Rennen gemeinsam und erreichte mit 38:23 Minuten die vorgegebene Zeit. Frank (Vierter der AK in 38:26 Minuten) hatte schon in der Vorwoche beim Angerlauf in Duisburg über fünf Kilometer mit 18:37 Minuten eine sehr gute Zeit hingelegt.

Uwe Kiehn steht inmitten seiner Vorbereitung zum Rotterdam-Marathon. Trotz der intensiven Trainingsbelastung hielt er bei dieser schnellen Tempoeinheit in Haltern mit und überzeugte mit einer Zeit von 39:43 Minuten.

Dieter Drieschner war mit seinem Start in das Jahr 2015 ebenfalls zufrieden. Aufgrund einer langwierigen Erkältung musste er in den ersten Woche des Jahres beim Training kürzer treten und erreichte dennoch eine Zeit von 42:15 Minuten.

Im Fokus stand auch diesmal wieder die Teamwertung. Gemeinsam wurde das Team der Schwelmer Jungs in der Gesamtwertung Zweiter.

Ute Haarmann (Lauffreunde Stefansbecke) beeindruckt

Auch die Läufer der Lauffreunde Stefansbecke genossen den tollen winterlichen Tag. Eine beeindruckende Leistung lieferte Ute Haarmann ab. Mit 45:28 Minuten gewann sie ebenfalls ihre Altersklasse W50. Antje Lützenberger (8. AK in 52:20 Minuten) war mit ihrer ersten Leistung des Jahres nach dreiwöchiger Grippe-Pause zufrieden, und auch Dietmar Klupsch (5. AK / 42:33 Minuten) steigerte sich diesmal wieder enorm.