Alte Kämpen kamen zusammen

Die EJ-Meistermannschaft mit Funktionären und Trainer (stehend, v.l.): Günther Saborowski, Egon Oberdorf, Kurt Schlemmer, Wolfgang Vogt, Detlef Rajkovic, Dieter Bröking, Paul-Ulrich Broska, Peter Görtzen, Horst Laake, Horst Breme, Günther Vogelsang, Knut Kaiser; (kniend) Rolf Theis, Paul Götte, Gustav Götte.
Die EJ-Meistermannschaft mit Funktionären und Trainer (stehend, v.l.): Günther Saborowski, Egon Oberdorf, Kurt Schlemmer, Wolfgang Vogt, Detlef Rajkovic, Dieter Bröking, Paul-Ulrich Broska, Peter Görtzen, Horst Laake, Horst Breme, Günther Vogelsang, Knut Kaiser; (kniend) Rolf Theis, Paul Götte, Gustav Götte.
Foto: WR

Gevelsberg.. 29. April 1962: Durch einen 2:0-Erfolg über TSG Sprockhövel 1b schaffen die Fußballer des TuS Eintracht-Jahn Gevelsberg auf dem Heidesportplatz den Aufstieg in die Bezirksklasse. Durch die Tore von Außenläufer Detlef Rajkovic und des inzwischen verstorbenen Linksaußen Karl-Heinz Neumann bleiben sie auch im 17. Spiel hintereinander ungeschlagen, profitieren bei der vorzeitigen Meisterschaft allerdings vom gleichzeitigen Punktverlust des hartnäckigen Mitbewerbers FC SW Silschede beim SC Obersprockhövel.

50 Jahre nach dem stolzen Erfolg erinnerten sich die betagten Fußballer im Vereinsheim des FSV Gevelsberg im Stefansbachtal noch einmal an dieses Ereignis. Peter Görtzen und Horst Laake hatten das Treffen organisiert und freuten sich, dass bis auf die verhinderten Helmut Wagner und Karl-Heinz Schelberger alle Spieler der Meistermannschaft ihrem Ruf gefolgt waren. Bilder aus aktiven Tagen machten noch einmal die Runde, viele Dönekes wurden erzählt, etliche Spiele in Erinnerung gerufen, und auch manches Fußballlied wurde wieder geschmettert. Es war ein vergnüglicher Abend, der nun jährlich wiederholt werden soll.