38 Treffer in fünf Begegnungen

Ennepe-Ruhr/Hagen..  In der Frauenfußball-Kreisliga gab es am 30. Spieltag einen „Tag des offenen Tores“. In den fünf Spielen fielen 38 Tore. Die SG Vorhalle 09, die als Meister und Bezirksligaaufsteiger feststeht, war spielfrei.

SC Berchum/Garenfeld – FFC Ennepetal 09 7:2 (4:0). Mandy Taubert schoss den Tabellenzweiten fast im Alleingang mit vier Toren vor der Pause auf die Siegerstraße. In der zweiten Hälfte besiegelten Ronja Wilhelms und Laura Selberg (2) bei zwei Gegentreffern den Sieg. Nina Schabacker betrieb für die Gäste mit zwei Treffern Schadensbegrenzung.

SG Boelerheide – RS Wehringhausen 5:3 (2:2). Tatiana Oliveira brachte die SG zwar früh in Führung, aber die Gäste drehten die Partie dank eines Doppelschlags von Rabije Hyseni schnell. Nach Boelerheides Ausgleich mit dem Pausenpfiff ging Wehringhausen nach einer knappen Stunde erneut in Führung. In der letzten halben Stunde jedoch gelang der SG dank weiterer Treffer von Tatiana Oliveira (2) und Jacqueline Stürzekan noch die Wende.

BW Voerde II – TSG Herdecke 2:6 (1:3). Nachdem den Herdeckerinnen ein frühes Eigentor unterlaufen war, drehten sie noch in der ersten Hälfte die Partie zu ihren Gunsten und bauten die Führung noch aus. Voerde verkürzte durch Vanessa Kreisel auf 2:5, ehe Eda Kasumovic acht Minuten vor Spielende den Endstand markierte.

FSV Gevelsberg – SV Hohenlimburg 10 II 9:0 (4:0). Beim Tabellenvierten mussten die Hohenlimburgerinnen eine klare Niederlage hinnehmen. Dabei gelang Lisa Sophie Kinner ein Viererpack. Die weiteren FSV-Tore besorgten Christina Löhken (2), Anna Voß, Joanna Wellmeyer und Vanessa Kamin.

VfL Gennebreck – Wilde 13 Sprockhövel 3:1 (1:0). Im torärmsten Spiel des Tages trafen Carmela Valenti, Linda Wolkowski und Cilia Sonnenschein für den VfL. Den Ehrentreffer für die Gäste besorgte Annika Kutzbach,

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE