Zweimal Platz 15 für Hülkenberg

Emmerich..  Zweimal mit Platz 15 musste sich Nico Hülkenberg bei den ersten beiden Freien Trainings zum Großen Preis von Malaysia nach 13 Runden in Session eins und 28 Runden in Session zwei begnügen. Teamkollege Sergio Perez ging es mit den Rängen 13 und 16 nicht besser. Schwächer unterwegs als Force India sind in Sepang derzeit nur McLaren-Honda und Manor.

Dennoch bleibt der Emmericher zuversichtlich: „Wir haben einige wichtige Tests absolviert und glauben, dass wir für dieses Wochenende und für die Zukunft einiges lernen werden. Und mit Ausfällen kann in einem Rennen viel passieren. Das haben wir bereits in Australien gesehen“. Sauber sei gar nicht so weit weg, da fehlen nur ein paar Zehntel im Longrun, sagte Hülkenberg nach den ersten Runden in Malaysia bei enormer Hitze. So hatte der Asphalt eine Temperatur von 60 Grad. Daher erwartet Reifenlieferant Pirelli auch ein Dreistopp-Rennen. „Wir haben an diesem Wochenende die heißesten Bedingungen seit langer Zeit“, erklärte Pirelli-Motorsportdirektor Paul Hembery. Hülkenberg rechnet ebenfalls mit drei Aufenthalten in der Box. Sehr bedauerlich findet der Emmericher im Übrigen die Absage des Deutschland Grand Prix: „Es ist enttäuschend und traurig, kein Heimrennen zu haben“.