Yannik Holzum und Sean Pierre Markett holen die ersten Plätze

Rees..  18 Jugendliche des SKV Rees absolvierten in den vergangenen Wochen Ranglistenspiele – insgesamt fünf auf verschiedenen Bahnen, vier kamen in die Wertung. 16 Mädchen und Jungen vom Esserdener Verein konnten sich schließlich für die Regionalmeisterschaften qualifizieren, die im Februar in Mönchengladbach ausgetragen werden.

Bei den U14-Spielerinnen schafften Leni Gertzen, die sich auf den fünften Platz kämpfte, sowie die beiden Gastspielerinnen Viola Maubach und Laura Panneck den Sprung.

Yannik Holzum (1.), Max Nienhuysen (4.), Rudi Brockmann (6.) und Christoph Fischer (10.) gelang die Qualifikation bei den männlichen U14-Jugendlichen. Yannik Holzum konnte dabei herausragende 689 Holz erzielen.

Damit erreichten sehr zur Freude der beiden Trainer Günter Markett und Thomas Fischer in der U14-Klasse alle Aktiven die nächste Runde.

Julia Weitz mit 751 Holz

In der U18-Klasse schnitt aus Reeser Sicht Julia Weitz am besten ab, die einen Durchgang mit überaus beachtlichen 751 Holz absolvierte. Letztendlich landete sie auf dem vierten Platz mit einer Durchschnittsholzzahl von 725. Auf dem fünften Rang folgte Corinna Fischer. Des Weiteren qualifizierten sich Carolin Gertzen auf Platz acht, Lisa Marie Ferres auf Platz neun, Chiara Beekmann auf Platz elf und Anna Hekers auf Platz zwölf.

In der männlichen U18-Klasse konnte sich Sean Pierre Markett den ersten Platz sichern, mit einer durchschnittlichen Holzzahl von 775 und einem Bestwert von 794 Holz. Hendrik Maas schaffte es auf den 12. Platz und Niklas Holzum auf den 13. Platz.