Vorschläge erwünscht

Emmerich/Rees..  Zum ersten Mal möchte der Kreissportbund Kleve im Rahmen des Landesprogrammes „Bewegt gesund bleiben in NRW!“ ausgewählte Sportvereine beziehungsweise Übungsleitungen im Präventions- und Rehabilitationssport für ihr besonderes und langjähriges Engagement auszeichnen. Mit ihren Bewegungsangeboten leisten sie einen wichtigen Beitrag in der Gesellschaft.

Sie sind innovativ und haben schwer erreichbare Zielgruppen wie sozial Benachteiligte, Migranten und ältere Menschen. Aktuelle Themen, wie Demenz oder die Sturzprophylaxe werden in den Vereinen als zeitgemäße Herausforderung für die Angebotsentwicklung gesehen.

Mit der Ehrungsveranstaltung möchte der KSB eine Anerkennungs- und Wertschätzungskultur auf kommunaler Ebene aufbauen. Zudem sollen gute Beispiele und innovative Angebotskonzepte im gesundheitsorientierten Sport bekannt gemacht und in die Fläche getragen werden.

Im Rahmen des Treffs der Willy-Probst-Plaketten-Inhaber am 26. November ehrt der KSB ausgewählte Mitgliedsvereine beziehungsweise Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus den vier Ehrungskategorien Innovation, Netzwerk, Kontinuität sowie soziales Engagement. Für die Ehrung können noch bis zum 11. November Mitgliedsvereine oder Personen vorgeschlagen werden, die aktiv und ehrenamtlich an der Entwicklung, Organisation und Durchführung eines zertifizierten Präventions- oder Rehabilitationsangebots mitwirken. Kriterien und Hinweise zur Ausschreibung gibt’s im Internet unter www.ksb-kleve.de.