Titelverteidigung ist kein Spaziergang

Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die D-Junioren des SV Vrasselt haben ihren Titel bei den Stadtmeisterschaften verteidigt. Bei den Alten Herren gewinnt der VfB Rheingold den Stadtmeistertitel.

Emmerich..  Die D-Junioren des SV Vrasselt haben ihren Titel bei den Stadtmeisterschaften verteidigt. Das Leistungsklassenteam setzte sich im Endeffekt mit drei Siegen aus drei Spielen und einer Tordifferenz von 13:4 durch.

Doch die Titelverteidigung war alles andere als ein Spaziergang. „Insgesamt waren die Stadtmeisterschaften dieses Mal durchaus ausgeglichen und spannender als in den Jahren zuvor“, meinte dann auch SVV-Coach Christian Sanders.

So gab es eine erste Überraschung als die Emmericher Eintracht das Leistungsklassenteam vom VfB Rheingold mit 5:4 bezwang. Die Eintrachtler, die im Endeffekt Zweite wurden, schnupperten auch gegen den SVV an der Sensation, als sie einen 0:2-Rückstand aufholten, dann aber doch mit 2:4 das Nachsehen hatten.

Denkbar knappes Finale

Gegen den VfB Rheingold lagen die Vrasselter zwischenzeitlich mit 1:2 zurück, drehten die Partie aber noch zu einem 3:2-Erfolg. Ohne einen Punkt blieb die Jugendspielgemeinschaft RSV Praest/BW Bienen.

Bei den Alten Herren heißt der neue Stadtmeister VfB Rheingold. Die Kicker des Emmericher Traditionsclubs schlugen im Finale den RSV Praest denkbar knapp mit 1:0. Der neue Stadtmeister hatte zuvor in seiner Gruppe Eintracht I mit 4:1 besiegt und ein 0:0-Remis gegen Fortuna Elten geholt. Zweiter wurde in der Gruppe A die Fortuna, die sich mit 4:3 gegen Eintracht I durchsetzte. Der RSV kam durch einen 3:2-Sieg gegen Eintracht II und einen 3:1-Sieg gegen den Titelverteidiger SV Vrasselt ins Finale.

Im Spiel um Platz drei behielt Elten mit 6:0 gegen Eintracht II die Oberhand. Das Platzierungsspiel um Rang fünf entschied der SVV mit 7:3 gegen Eintracht I für sich.