SV Rees hofft in Baumberg auf ein Erfolgserlebnis

Am Niederrhein..  Das Niederrheinligateam des SV Rees ist am Sonntag um 15.30 Uhr beim Tabellenelften SF Baumberg zu Gast. Die Gastgeberinnen aus Monheim stecken zurzeit noch im Abstiegskampf. Da die Partien in der Regionalliga am Sonntag aber bereits um 13 Uhr angepfiffen werden, kann das Baumberger Team bei einem Klassenerhalt von Moers und Solingen in der Regionalliga möglicherweise schon vor Spielbeginn den eigenen Klassenerhalt in der Niederrheinliga feiern, da es bei dieser Konstellation mit Hemmerden und Grefrath nur zwei Absteiger gibt.

SVR-Trainer Dirk Slis, der am Sonntag unter anderem auf Theresa Lamers (verletzt) und Lara Mulder (privat verhindert) verzichten muss, hofft, dass sein Team nach vielen Wochen ohne Erfolgserlebnisse an die zuletzt sehr ordentliche Leistung aus dem Spiel gegen Jägerhaus Linde anknüpfen kann. Dann sollte ein Punktgewinn möglich sein.

Eintracht erwartet den GSV Moers II

In der Landesliga empfängt am Sonntag um 13 Uhr die Emmericher Eintracht den GSV Moers II. Nur bei einem Sieg gegen den Tabellendritten haben die Gastgeberinnen noch die Chance, den eventuellen Relegationsplatz zu verlassen. Während die Konkurrenz noch zwei Partien zu absolvieren hat, ist es für die Eintracht bereits die letzte Partie. Der SV Haldern (9.) erwartet am Sonntag um 17 Uhr den Tabellennachbarn DJK Adler Frintrop (8.) im heimischen Lindenstadion.