SV Hö./Nie. siegt klar mit 4:1 beim 1. FC Bocholt

Am Niederrhein..  Die SV Hönnepel-Niedermörmter lässt auch in der Schlussphase der Oberliga-Saison die Zügel nicht schleifen. Im Spiel beim 1. FC Bocholt landete das Team einen klaren 4:1 (2:1)-Erfolg. Trainer Georg Mewes war sehr angetan vom Spiel seiner Mannschaft: „Ich muss ein großes Kompliment aussprechen, wir haben sehr viel Einsatz gezeigt. Von den Bocholtern kam nach der Pause nicht mehr viel. Jetzt wollen wir den vierten Platz bis zum Saisonende verteidigen.“

Nach viel Mittelfeldgeplänkel in den Anfangsminuten gelang dem Gast in Minute 10 der frühe Führungstreffer. Der diesmal wieder von Beginn an aufgebotene Kapitän Christian Mikolajczak zirkelte den Ball per Ecke genau auf den Kopf von André Trienenjost, der aus drei Metern mühelos einnicken konnte. Daniel Boldt erhöhte dann auf 2:0 (27.). In der 45. Minute leistete sich Kevin Barra ein klares Strafraumfoul an Meikel Junker, Simon Lechtenberg konnte per Flachschuss auf 1:2 verkürzen.

In der 65. Minute legte Trienenjost per Hacke auf für Mikolajczak. Dessen Flanke erreichte in der Mitte Boldt, der aus kurzer Entfernung einschießen konnte. Nur fünf Minuten später war dann alles klar. Trienenjost erlief einen zu kurzen Rückpass, umkurvte Torhüter Maik Welling und schob den Ball ins leere Tor.