Streetbasketball-Tour macht erstmals in Emmerich Station

Foto: NRZ

Emmerich..  Dunken wie LeBron James, blocken wie Dwight Howard oder Pässe spielen wie Dirk Nowitzki: Die erfolgreiche NRW-Streetbasketball-Tour bietet auch in 2015 Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, ihren Basketball-Vorbildern nachzueifern.

Am Donnerstag, 11. Juni, gastiert die Tour erstmals seit ihrem Start vor 22 Jahren im Kreis Kleve. An diesem Tag sind die Streetbasketballer in Emmerich auf dem Schulgelände des Willibrord-Gymnasiums zu Gast. Veranstalter sind das Gymnasium unter der Leitung von Sportlehrerin Kati Mager, die AOK im Kreis Kleve sowie der Westdeutsche Basketball-Verband. Pünktlich um 14 Uhr wird das Sportevent durch die Kooperationspartner sowie Bürgermeister Johannes Diks und Schulleiterin Inge Hieret-McKay offiziell eröffnet.

Anmeldung ab sofort möglich

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass alle, die in Emmerich die „Streetbasketball-Atmosphäre“ aktiv erleben wollen, sich ab sofort als Team mit Freunden und Freundinnen unter www.nrw-tour.de anmelden können. Das Mindestalter liegt bei acht Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt bei Voranmeldung zwölf Euro pro Team und am Tag selbst 16 Euro. Als Gegenwert erhält jeder Spieler Getränkemarken und ein NRW-Tour-T-Shirt.

Für das leibliche Wohl der Aktiven und Besucher sorgen die Schüler der Jahrgangsklasse EF (Klasse 10) des Willibrord-Gymnasiums mit einem Grill- und Kuchenstand am Veranstaltungstag.

Finale in Recklinghausen

Jedes Team geht mit bis zu vier Aktiven an den Start. Zum Finale gastieren die erfolgreichsten Teams dann am 20. Juni 2015 auf dem Campus Vest in Recklinghausen. Dort werden die „NRW-Streetbasketball-Champions 2015“ in den einzelnen Kategorien ausgespielt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Aktion „7 für 10“. Jede Schule, die mit mindestens sieben Teams an einem Turnier teilnimmt, bekommt für den Sportunterricht ein Ballnetz mit zehn hochwertigen, original Molten-Basketbällen.

Weitere Infos erhalten Interessenten bei der AOK (Günther Lohmann, 02821/805535) oder bei den Sportlehrern des Willibrord-Gymnasiums in Emmerich, Kati Mager, Christian Pfeil und Dennis Schütz.