Slis erwartet von seiner Elf eine deutliche Reaktion

Rees..  Am Sonntag um 13 Uhr empfängt Niederrheinligist SV Rees (6.) den RSV Klosterhardt aus Oberhausen auf der heimischen Sportanlage an der Ebentalstraße. Die Gäste belegen zurzeit den neunten Tabellenplatz und benötigen noch einige Punkte zum Klassenerhalt. SVR-Trainer Dirk Slis kann wieder auf Kira Lamers und Ronja Opgenorth bauen, die aus dem Urlaub zurückgekehrt sind. Er muss jedoch Lena Lipka ersetzen, die im Pokalspiel vor einer Woche die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. „Mein Team hat aufgrund der Leistungen in der vergangenen Woche noch etwas gut zu machen. Ich erwarte eine deutliche Reaktion der Mannschaft“, sieht Slis sein Team in der Pflicht.

Die Reeser U17-Juniorinnen haben am Sonntag in der Niederrheinliga den Tabellendritten GSV Moers zu Gast. Die Moerserinnen sind in der Rückrunde noch ungeschlagen und hatten bereits das Hinspiel mit 4:2 gewonnen. SVR-Trainer Peter Popp hofft trotzdem, dass sein Team gegen die Gäste punkten kann, auch wenn einige Spielerinnen verletzungsbedingt fehlen werden.