SKV-Damen beenden Saison in der Regionalliga auf Platz drei

Rees..  Auf dem dritten Platz hat die erste Damenmannschaft des SKV Rees die Regionalliga-Saison beendet. Zum Abschluss gab es eine 0:3-Niederlage beim SKC Langenfeld/Paffrath 2 sowie einen kampflosen 3:0-Erfolg gegen den DSC Rösrath, weil das Schlusslicht nicht antrat. In Langenfeld/Paffrath war Gabriele Markett mit 779 Holz beste SKV-Keglerin. Gundel Czeke erreichte 766 Holz, Daniela Potrykus 689. Corinna Fischer musste nach 83 Würfen verletzungsbedingt aufgeben und kam daher nur auf 439 Holz.

Das zweite Reeser Herrenteam siegte mit 3:0 (16:20) aufgrund der höheren Holzzahl von 2960:2924 beim BFG Wesel 3. Für den Meister der Bezirksliga und Aufsteiger in die Oberliga kegelten im finalen Match Michael van Lier (760), Sean Pierre Markett (738), Klaus Pollmann (751) und Matthias Rippel (711).

Der SKV Rees 3 landete in der Endabrechnung auf dem dritten Rang der Bezirksliga. In der letzten Partie beim Tabellenführer SK 66/99 Solingen gab es eine 0:3-Niederlage. Es spielten Guiseppe Canta (763), Rene van de Locht (730), Robert Schlaghecken (718) und Niclas Schlaghecken (701).

„Insgesamt war das für den Verein eine sehr gute Saison“, meinte Günter Markett, der mit der ersten Herrenmannschaft den Klassenerhalt in der NRW-Liga geschafft hatte. Das zweite Damenteam holte sich außerdem den Titel in der Oberliga.