Sent muss auf Quartett in Rückrunde verzichten

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Für BW Bienen steht heute Abend die dritte Pokalrunde beim SV Bislich auf dem Programm

Bienen..  Der personelle Rahmen ist bei Blau-Weiß Bienen in der Rückrunde eng gesteckt. Denn gleich vier Akteure stehen Trainer Rolf Sent dann nicht mehr zur Verfügung.

Philipp Pintzke zieht nach Köln. Der langjährige Kapitän Wilhelm Markett hat gesundheitliche Probleme und muss mit dem Fußballspielen bis auf Weiteres pausieren. Zudem haben sich in der Winterpause auch noch Dominik Willing und Manuel Epping abgemeldet. Das Duo zieht es wieder zurück zur Anholter Westfalia.

„Wenn vier Leute fehlen, fehlt es natürlich auch an Druck und Konkurrenzkampf im Kader“, erklärt Sent, der für die Rückrunde, die Sonntag mit einem Heimspiel gegen die Reserve des VfL Rhede beginnt, auf einen 15 Mann starken Kader zurückgreifen kann, wobei Sebastian Kolsberger auf Abruf gelegentlich noch hinzu gezählt werden kann. Trotz der Aderlasses ist der erfahrene BWB-Coach aber mit der Vorbereitung zufrieden: „Die Jungs haben begriffen, worum es geht.“ Sowohl die Trainingsbeteiligung als auch die Intensität der einzelnen Einheiten seien positiv gewesen. Nichtsdestotrotz backen die Verantwortlichen der Blau-Weißen erstmal kleinere Brötchen. „Durch diese neue Situation müssen wir unsere Ziele relativieren: Wir wollen erstmal nicht unten reinrutschen“, sagt Sent.

Heute um 19.30 Uhr steht für den Fünften der Kreisliga A so etwas wie eine Generalprobe auf dem Programm. Bienen tritt in der dritten Runde des Kreispokals beim Bezirksligisten SV Bislich an.