Schlusslicht nicht auf die leichte Schulter nehmen

Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Bezirksliga: Der RSV Praest empfängt heute Abend Alemannia Pfalzdorf. Heimteam kann in Bestbesetzung auflaufen. Die Gelb-Schwarzen bestätigen zudem den Wechsel von Rajan Mujabasic.

Praest..  Das Spiel steht auf der Kippe. „Unser Platz ist gerade im mittleren Bereich in einem grenzwertigen Zustand“, meint Roland Kock, Trainer des RSV Praest, vor der heutigen Heimpartie (19.30 Uhr) gegen Alemannia Pfalzdorf. „Wenn es aber irgendwie geht, möchten wir auf jeden Fall spielen.“

Dass der Platz nicht gerade in einem guten Zustand ist, belegt schon die Tatsache, dass die Begegnung der Praester B-Liga-Reserve gestern Abend gegen den Hamminkelner SV II abgesagt wurde.

Drei Siege in Serie

Andererseits ist auch Kocks Wunsch nachvollziehbar, dass die Partie am besten stattfinden soll. Schließlich kann der Praester Coach personell aus dem Vollen schöpfen. „Bis auf ein paar kleine Wehwehchen, die nicht weiter erwähnenswert sind, sind bei uns alle Mann fit“, berichtet Kock. Darüber hinaus ist auch der Trend ein Freund der Gelb-Schwarzen. Die letzten drei Spiele konnten alle gewonnen werden.

Nichtsdestotrotz warnt der 48-Jährige eindringlich vor dem Gegner, der nach einer rasanten Talfahrt mittlerweile das Tabellenende der Bezirksliga ziert. „Die haben einige gute Leute in ihren Reihen, die ja auch schon durchaus höher gespielt haben“, sagt der RSV-Coach, der ansonsten den Tabellenplatz auch nicht als Maßeinheit gelten lässt. „Wir dürfen Pfalzdorf auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Überhaupt kann in dieser Liga jeder jeden schlagen.“

Beim Blick auf die Tabelle wird zudem klar, dass sich auch die Praester nach wie vor in einer prekären Situation befinden. Zwar hat sich das Team zuletzt aus der Abstiegszone herausgearbeitet, aber der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt im Moment nur einen einzigen Punkt.

Derweil hat bei den Verantwortlichen vom Offenberg der NRZ-Bericht vom vergangenen Montag „Detlev Brinkmann dementiert Wechsel von Rajan Mujabasic“ für einige Verwirrung gesorgt. Roland Kock wollte sich gestern zu dem Thema nicht äußern. Allerdings wurde auf der vereinseigenen Homepage nochmals deutlich klar gestellt, dass der Spieler von Fortuna Elten im Sommer zum Bezirksligisten wechseln will.