Schlussdoppel sichert Reeser Punkt im Verfolgerduell

Foto: WAZ FotoPool

Am Niederrhein..  Ein umkämpftes Verfolgerduell lieferten sich GW Wesel-Flüren und der TTV Rees-Groin II in der Bezirksliga. Nach drei Stunden Spielzeit endete das Match mit einem 8:8-Unentschieden, wobei die nun drittplatzierten Reeser den Vorsprung von drei Punkten auf die Flürener (4.) verteidigen konnten.

Christian Schepers und Marcel Dahmen sicherten mit einem Vier-Satz-Erfolg im Schlussdoppel den wichtigen Zähler. Zuvor hatte das Topduo der Reeser auch in den Anfangsdoppeln punkten können. Christian Schepers und Marcel Dahmen konnten zudem in den Einzeln mit jeweils zwei Erfolgen voll überzeugen. Die weiteren Punkte zum Remis erkämpften Peter Gundlach und Benedikt Tenbrink. „Die Hauptsache ist, dass wir den Abstand auf Flüren gehalten haben“, so TTV-Kapitän Marcel Dahmen.

Die Mannschaft des SuS Isselburg, Schlusslicht in der Bezirksliga, konnte einen 9:6-Erfolg gegen den SV Bislich feiern. „Erstmals in dieser Saison konnten wir komplett antreten. Und siehe da, sofort können wir auch gewinnen“, meinte SuS-Mannschaftsführer Frank Hakvoort. Besonders erfolgreich agierten Peter Kruse und Daniel Günther, die im unteren Paarkreuz jeweils zwei Einzel gewannen und sich zusammen im Doppel behaupteten. Die weiteren Zähler gingen auf das Konto von Patrick Breuer, Dirk Bußhoff, Frank Hakvoort und Breuer/Bußhoff.

TTV-Dritte erteilt die Höchststrafe

Leichtes Spiel hatte der TTV Rees-Groin III im Bezirksklassen-Spiel gegen die DJK Rhenania Kleve III. Beim 9:0-Erfolg gegen die abstiegsgefährdeten Gäste behielten die Gastgeber auch in vier engeren Fünf-Satz-Begegnungen die Oberhand und schickten das Team von der linken Rheinseite schließlich mit der Höchststrafe nach Hause. Stefan Tenbrink, Werner Franken, Jens Terhorst, Sven Kurzinski, Dimitrij Maruschtschak und Robin Greif siegten in den Einzeln, nachdem zuvor die Doppelpaarungen Tenbrink/Terhorst, Franken/Kurzinski und Maruschtschak/Greif gepunktet hatten.

Kreisliga-Duell geht an den TTV Elten

Eine klare Angelegenheit war das Kreisliga-Duell zwischen dem TTV Rees-Groin IV und dem TTV Elten. Die Gäste behaupteten sich mit 9:1. Für den Spitzenreiter waren Ralf Kerkhof (2), Frank Killus, Rudi Bittniok, Uwe Sessing, Sebastian van Elk, Kerkhof/Killus, Terhorst/van Elk und Bittniok/Sessing erfolgreich. Den Ehrenpunkt für Rees erzielte Oliver Albers.