RV Elten hofft auf gutes Wetter

Elten..  Gutes Wetter – vor allem darauf hoffen Ina Hülkenberg, Simon Trilsbeek und Nicole Jansen vom gastgebenden RV Elten, wenn am 25. und 26. April auf der Platzanlage an der Groenlandstraße wieder die Eltener Reitertage steigen werden. Nachdem im vergangenen Jahr die Dressuren buchstäblich ins Wasser gefallen waren, wollen die Ausrichter bei erneut regnerischen Prognosen in diesem Jahr den Dressurplatz vorher mit Plane abdecken, um einer Überflutung vorzubeugen.

Rund 500 Starter haben sich für das Dressur- und Springturnier bis zur Klasse M angemeldet, vor allem die Dressuren der Klassen A bis M sind gut ausgelastet. Bei den Springreitern hätte sich Ina Hülkenberg, Trainerin des RV Elten, einige Starts mehr erhofft und auch die Prüfungen für die jüngeren Reiter sind nicht ganz so stark besetzt.

Größerer bürokratischer Aufwand

Dies führen Nicole Jansen, langjährige Organisatorin des Turniers und Simon Trilsbeek, Sportwart im Verein, auf den hohen bürokratischen Aufwand für die kleinen Starter zurück: Konnte man früher noch ein Papierformular ausfüllen und mit dem Startgeld beim Veranstalter abgeben, so muss man sich heute relativ aufwändig und vor allem lange im voraus bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung schriftlich registrieren und eine sogenannte „Schnupperlizenz“ beantragen. Anschließend wird man zum Online-Verfahren zugelassen und kann bzw. muss über die Homepage der Vereinigung das entsprechende Turnier suchen und sich für die einzelnen Prüfungen anmelden. Viele jugendliche Reiter – und vor allem deren nicht reitende Eltern – scheuen den Aufwand.

Derzeit sind die Mitglieder beim RV Elten mit Feuereifer dabei, die Anlage herzurichten. Am Samstag beginnen die Dressuren um 10 Uhr und die Springen um 10.45 Uhr. Am Sonntag wird ab 9.30 Uhr auf dem Dressurplatz und ab 10.30 Uhr auf dem Springplatz wieder interessanter Sport geboten.

Die beiden höchsten Prüfungen stehen am Sonntagnachmittag auf dem Turnierplan, die Prüfungen für die jüngsten Teilnehmer sind für den Samstagnachmittag vorgesehen. Hier werden auch die Nachwuchsreiter des Gastgebers an den Start gehen. Allein in der Führzügelklasse sind sechs Kinder des RV Elten dabei und auch beim Reiterwettbewerb, Springreiterwettbewerb und E-Springen sind Teilnehmer aus dem Silberdorf dabei. Aileen Berndsen und André Jansen werden die Vereinsfarben im A- und L-Springen vertreten. Aus dem Raum Emmerich werden unter anderem Mareike Jolink, Robin Engels, Linda Walter, Kira van Nüss und Rouven Reymer erwartet.

Wie in jedem Jahr werden den Besuchern neben warmen Speisen und kalten Getränken auch wieder Kaffee und Kuchen angeboten.