Rudermarathon über 210 Kilometer

Am Niederrhein..  Eine unkomplizierte Tour bei herrlichem Wetter, Picknick in freier Natur, eine Insel nur für sich und ein Schuss Abenteuer. Keine Tourismuswerbung, sondern ein Erlebnis von fünf Mitgliedern des Clever Ruderclubs. In einem Vierer mit Steuermann machte sich die Truppe mit etwas Proviant ins niederländische Naherholungsgebiet Bijland auf, zunächst über den Altrhein, dann über den Rhein. Eine Insel mitten im See lud zum Anlanden ein. Kurzerhand wurden Bug- und Heckabdeckungen, die üblicherweise gegen Wellen schützen, in Tisch und Sonnenschirm umfunktioniert und ermöglichten ein perfektes Strandpicknick. Die besonderen Einsatz und Konzentration erfordernde Rheinquerung war für zwei Teilnehmer eine Premiere.

Das komplette Gegenteil zum relaxten Rudern verkörperte Stefan Verhoeven vom CRC zusammen mit seinen Mannschaftskameraden Markus Müller und Michael Ehrle von der Neuwieder Ruder-Gesellschaft sowie Ruben Falkenburg und Jonas Köhlinger vom Gymnasial-Turn-Ruder-Verein Neuwied bei der 24. Europäischen Rhein Regatta (EUREGA). Dort holte sich das Team nach 45 Kilometern von Neuwied nach Bonn in 2:09,45 Std. den Sieg in der Klasse der Männer.

Der Vierer mit Steuermann bewältigte heikle Begegnungen mit der Naturgewalt Rhein wie kolossalen Wellen und Kräften, die zeitweise Skulls aus der Hand der Ruderer rissen. Die Strategien, früh einen hochfrequenten Schlag zu wählen und Trinkpausen geschickt zu überbrücken, zahlten sich aus.

Einer weiteren traditionellen Langstreckenstrapaze unterzog sich Stefan Verhoeven zusammen mit Matthias Auer und Jörn Michel wenig später beim Elfstädte-Rudermarathon in den Niederlanden. Der Wettbewerb für unterschiedliche Teilnehmerklassen in Zweiern mit Steuermann startet abends um 20 Uhr am Leeuwarder Prinsentuin und führt über 210 Kilometer durch elf Städte. Nach 20 Stunden und 19 Minuten waren Verhoeven und seine beiden Mitstreiter am Ende das beste Team und verpassten den Streckenrekord nur knapp. Und das sogar ohne kräftesparenden Platztausch und bei schlechtem Wetter.