Reeser U17 siegt mit 5:1 und erwartet nun die SGS Essen

Rees..  Die U17-Juniorinnen des SV Rees haben durch einen 5:1 (2:1)-Erfolg beim HSV Langenfeld die nächste Runde im FVN-Pokal erreicht. Trotz des am Ende deutlichen Erfolges hielten die Gastgeberinnen lange Zeit gut dagegen, so dass das Reeser Team erst in der Schlussphase zum deutlichen Ergebnis kam.

Die Grün-Weißen übernahmen von Beginn an das Kommando auf dem Platz und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen in der ersten Hälfte. Johanna Umbach mit einem Heber (14.) und Juliane Nieder mit einem Flachschuss (28.) sorgten dann auch für eine 2:0-Führung. Doch fünf Minuten vor der Pause zeigte sich HSV-Stürmerin Kim Marie Rohler bei einem Konter eiskalt und traf unhaltbar ins lange Eck.

Nach dem Wechsel dauerte es dann bis zur 59. Minute, ehe Zoe Booltink nach schöner Vorarbeit von Julia Blaess zum 3:1 traf. Danach war der Widerstand der Gastgeberinnen gebrochen, Zoe Booltink mit ihrem zweiten Treffer (72.) sowie Jule Linkner mit einem sehenswerten Treffer gegen die Laufrichtung der HSV-Torhüterin (73.) stellten den Endstand her.

Nun wartet im Viertelfinale ein ganz anderes Kaliber auf die Reeserinnen. Die Grün-Weißen haben dann mit der SGS Essen ein Top-Team aus der Bundesliga zu Gast.