Ponylager beim RV Elten

Auf seiner Platzanlage an der Groenlandstraße führt der RV Elten wieder sein traditionelles Ponylager durch. Fast 30 Mädchen und Jungen zwischen 5 und 15 Jahren übernachteten mehrere Tage mit ihren sieben Betreuern im Casino der Reithalle. Zunächst fand eine Nachtwanderung durch den Wald statt, die durch einige „merkwürdige Kreaturen“ besonders gruselig war. Neben vielen Spielen und Wettbewerben wurde auch gebastelt und gebatikt. Am folgenden Tag führte eine Schnitzeljagd durch den Wald. Das traditionelle Stockbrotbacken am Lagerfeuer wurde noch getoppt durch das anschließende Singen der neuen „RV Elten Ponylagerhymne“. Hierzu packten Gaby Haake und Melissa Lörx ihre Gitarren aus und die gesamte Mannschaft schmetterte hingebungsvoll: „Ja vom RV Elten kommen wir …“ Wie im Vorjahr stand auch wieder ein Tagesausflug zum Wunderland Kalkar auf dem Programm, wo gemeinsam auf dem Karussell erneut das Ponylagerlied angestimmt wurde. Am letzten Tag erklang dann noch einmal die Gitarre, als die Kinder sich von ihren Betreuern verabschiedeten.