Pandzioch siegt in Osnabrück

Zum „Crocodiles Cup“ nach Osnabrück reisten fünf Halderner Judoka. In der U 12-Jugend setzte Veronika Pandzioch ihre Siegesserie fort und gewann in der Gewichtsklasse bis 27 kg. Im Finale konnte sie einen Punkterückstand mit einem Waza-ari nicht nur ausgleichen, sondern in Führung gehen. Kontrolliert setzte sie ihre Gegnerin aus den Niederlanden weiter unter Druck und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Ihre Vereinskameradin Kira Huyzendfeld (- 30 kg) stellte mit zwei Siegen ebenfalls die Weichen auf Erfolg. Doch im Kampf um den Einzug ins Finale musste sie eine knappe Niederlage durch Kampfrichterentscheid hinnehmen und wurde am Ende Fünfte. Auch Max Kremer (- 31 kg) und Marvin Keulertz (- 37 kg) zeigten bei diesem anspruchsvollen Turnier gute Leistungen und Techniken. Mit jeweils zwei Siegen und zwei Niederlagen können die beiden Nachwuchsjudoka aus dem Lindendorf auf eine ausgeglichene Kampfbilanz stolz sein. Paul Stamm, der zum ersten Mal bei einem Turnier dieser Größenordnung an den Start ging, verlor seine beiden Kämpfe knapp. In der U15 startete außerdem Kim Huyzenfeld, die aber in der ersten Runde ausschied.