Nach der Tabellenführung folgte Negativserie

F Nach dem sehr unglücklichen Abstieg aus der Bezirksliga fassten die Bienener in der Kreisliga A sofort wieder Fuß und spielten von Beginn an im oberen Tabellendrittel mit. Am 2. November waren die Blau-Weißen nach dem Sieg beim späteren Meister 1. FC Bocholt II sogar Tabellenführer. Auch in der zweiten Serie gelang noch einmal eine beachtliche Erfolgsserie mit sieben Dreiern in Folge. Im Kreispokal erreichte die Sent-Elf die vierte und letzte Runde und musste sich dem A-Liga-Rivalen DJK SF 97/30 Lowick erst nach Verlängerung denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben.

G Nachdem die Bienener die Tabellenführung übernommen hatten, folgte nur ein Punkt aus den folgenden fünf Spielen. Das war für das Team von Trainer Rolf Sent im Aufstiegsrennen nicht mehr zu kompensieren. Vor allem in der zweiten Saisonhälfte hatte der sowieso schon recht kleine Kader mit großen Personalproblemen zu kämpfen.


16 Spielzeiten als Trainer von BW Bienen hat inzwischen Rolf Sent – mit einer Unterbrechung beim VfB Rheingold und in Mehrhoog – auf dem Buckel. Und ein Ende ist nicht abzusehen. Der 50-Jährige wird die A-Liga-Mannschaft auch in der kommenden Saison betreuen.