Möllmann dominiert die Rennserie

Hendrik Möllmann gewann bei der Bocholter MTB-Serie.
Hendrik Möllmann gewann bei der Bocholter MTB-Serie.
Foto: NRZ

Haldern..  Erfolgreich schloss die Mannschaft der RG Haldern 03 die Bocholter Mountainbike-Rennserie ab. Mit rund 20 Fahrern in fast allen Altersklassen war der Verein nicht nur zahlenmäßig stark vertreten, sondern erreichte gleichzeitig auch viele gute Platzierungen.

Besonders stark waren die Halderner in der U19 unterwegs. Hendrik Möllmann gewann souverän in dieser Altersklasse. Ihm folgten die Vereinskollegen Lukas Dahms, Valentin Verbücheln und Steffen Böing auf den Plätzen vier, fünf und neun. In dieser Altersklasse werden die Weichen für eine eventuelle Profikarriere gestellt.

Am dritten und letzten Tag der Rennserie waren die Bedingungen für die Sportler sehr anspruchsvoll. Regen und Schnee hatten die Strecke matschig und gefährlich werden lassen. Den Fahrern wurde in Sachen Kraft und Fahrtechnik alles abverlangt. Immer wieder konnte man Teilnehmer beobachten, die entkräftet das Rennen abbrechen mussten oder schwer stürzten.

Rang drei für Paul Mölls-Hüfing

Beim Rennen der maximal Neunjährigen fuhr Moritz Schulze-Böckenhoff auf Platz sieben, gefolgt von Colin Kampshoff auf Rang zehn. Der aus Hamminkeln stammende Paul Mölls-Hüfing fuhr in der U11 mit Rang drei aufs Podest und kurz hinter ihm schaffte es Lennard Preuss auf Platz fünf.

Die jungen Fahrer der U15 ließen ebenfalls aufhorchen. Lukas Zauner fuhr auf Platz elf, gefolgt von Pascal Schlebusch und Mick Schmeling auf den Plätzen 14 und 17. Ebenfalls in der U 15 startete der erst 12-jährige Tom Isling. Damit war er nicht nur der jüngste Fahrer im Feld, er absolvierte in Bocholt auch seine ersten Rennen überhaupt und durfte sich am Ende über Platz 20 in der Gesamtwertung freuen.

In der U 17 fuhr der in Kleve wohnende Lukas Basten auf einen respektablen zehnten Platz. In der Hauptklasse konnte Leonard Wehe (Kleve) einen starken achten Platz in der Gesamtwertung für sich verbuchen. Edward Szraucner (Wesel) fuhr auf Platz elf. Markus Willemsen aus Kleve lag zunächst fast punktgleich mit Szraucner, wurde aber im letzten Rennen Opfer eines schweren Sturzes. Trotzdem reichte es noch zu einem guten 18. Platz. Michael Zauner, Volker Maas und Jo Völlm belegten die Plätze 46, 54 und 57.

Eine beachtliche Leistung lieferte auch der mit Abstand älteste Rennfahrer der RG Haldern 03. Benedikt Reichmann belegte in der Gesamtwertung den 71. Platz von rund 130 Startern.

In der Teamwertung belegten die drei Halderner Teams die Plätze zwei, neun und 14.