Michael Tenhagen löst im Sommer Dirk Scholten ab

Michael Tenhagen (re.) wird ab Sommer Coach bei Fortuna Millingen. Mit Jupp Tenhagen (li.) ist er nicht verwandt, aber gut befreundet.
Michael Tenhagen (re.) wird ab Sommer Coach bei Fortuna Millingen. Mit Jupp Tenhagen (li.) ist er nicht verwandt, aber gut befreundet.
Foto: WAZ FotoPool

Millingen..  Beim Fußball-B-Ligisten Fortuna Millingen wird es im Sommer einen Trainerwechsel geben. Michael Tenhagen wird dann Dirk Scholten als verantwortlichen Coach ablösen. Scholten hatte dem Millinger Vorstand im Dezember mitgeteilt, dass er seine Tätigkeit an der Bruchstraße nicht fortsetzen wird. „Mir war wichtig, frühzeitig ei-ne Entscheidung zu treffen, damit der Verein planen kann. Ausschlaggebend waren letztlich berufliche und private Gründe“, erklärt Scholten.

„Michael Tenhagen hat in den vergangenen Jahren sehr viel im Nachwuchsbereich gearbeitet, unter anderem als Kreisauswahltrainer und da wir weiterhin vor allem auf unsere eigene Jugend setzen wollen, sind wir überzeugt, eine gute Wahl getroffen zu haben“, begründet Fortuna-Vorsitzender Heinz Lukkezen das Engagement des 52-jährigen Übungsleiters, der in Haldern wohnt. „In den letzten Jahren hatte ich beruflich bedingt recht wenig Zeit. Ich habe jetzt aber die Stelle gewechselt und die Zeit ist mal wieder reif für einen Trainerjob im Seniorenbereich“, freut sich Tenhagen auf die sportliche Arbeit in Millingen.

Im besten Fall könnte der neue Coach im Sommer sogar einen A-Ligisten übernehmen, denn als aktuell Dritter, punktgleich mit dem Tabellenzweiten, liegen die Rot-Weißen noch aussichtsreich im Aufstiegsrennen. „Natürlich will ich mich bestmöglich aus Millingen verabschieden“, will Scholten mit seinem Team dann auch weiter oben mitmischen.

„Überraschend gut“, findet Heinz Lukkezen das bisherige Abschneiden der Mannschaft. „Mit Platz drei hatte ich nicht unbedingt gerechnet. Wir haben jetzt noch alle Möglichkeiten“, ist auch der Vorsitzende gespannt, wie sich die restliche Saison entwickeln wird.