Michael Kühn wird erneut als erster Vorsitzender des RSV Praest bestätigt

Foto: WAZ FotoPool

Praest..  Michael Kühn bleibt erster Vorsitzender des RSV Praest. „Ich freue mich auf neue Heraussforderungen“, sagte der Vereinschef nach der Wiederwahl bei der Jahreshauptversammlung. Kühn wird somit ins neunte und zehnte Jahr an der Spitze des RSV gehen. Bestätigungen gab es ebenfalls bei den weiteren Wahlen. Harald-Marc Schau wurde als erster Geschäftsführer genauso wiedergewählt wie Thomas Schmitz als zweiter Geschäftsführer und Rainer Wolters als zweiter Kassenwart.

Kühn freut sich, dass eine Saison, in der sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft lange um die Klasse bangen mussten, letztendlich doch noch ein gutes Ende gefunden hat und die Teams den Verbleib in der Bezirksliga bzw. B-Liga geschafft haben. „Nach der Hinrunde sah es ja gar nicht gut aus, ich bin daher sehr froh, dass sich alle zusammengerauft haben und wir die Spielklassen halten konnten“, unterstreicht der erste Vorsitzende. Bekanntlich ist das Bezirksligateam am letzten Saisonwochenende spielfrei und daher momentan schon auf Mannschaftsfahrt in Willingen.

Jugend-Spielgemeinschaft ist positiv

Als sehr positiv wertet Kühn die Spielgemeinschaft mit BW Bienen im Jugendbereich. „Das hat sich wirklich sehr gut entwickelt, alle Altersklassen können jetzt besetzt werden, teilweise sogar mit zwei Mannschaften und der eine oder andere Nachwuchsspieler, der Praest verlassen hatte, ist zurückgekehrt“.