Mauryn Nehling und Daniel Kniest als Matchwinner

Rees..  Die HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg konnte auch das 20. Saisonspiel ungeschlagen beenden, der Meister der Bezirksliga musste für den 35:30-Erfolg gegen den TV Jahn Hiesfeld III aber hart kämpfen.

So lagen die Vereinigten Mitte der ersten Hälfte mit 5:9 im Hintertreffen. HSG-Coach Martin Weber brachte daraufhin seinen zweiten Torwart Daniel Kniest, der mit mehreren Paraden in Folge sein Team zurück ins Spiel brachte. Bis zur Pause konnten die Hausherren dann auf 16:16 ausgleichen. Die Hiesfelder hatten sich mit einem starken Linkshänder aus der A-Jugend verstärkt, zudem nahmen die Gäste in einer 4:2-Deckung die HSG-Rückraumschützen Fabian Hoffmann und Christian Blümel überwiegend kurz.

Im zweiten Durchgang führte die HSG zumeist knapp, aber bis zum 28:28 fünf Minuten vor Schluss verlief das Match weiterhin ausgeglichen. In der Schlussphase stellte die HSG die Deckung noch einmal um und nahm in einer 3:3-Formation mit Arne Kripke den stärksten Hiesfelder in Manndeckung. Nun konnten sich die Gastgeber vorentscheidend auf 31:29 absetzen und das Ergebnis in den letzten beiden Minuten noch auf 35:30 erhöhen. „Matchwinner war sicher Mauryn Nehling, der diesmal auch in der Offensive glänzen und eine Saisonbestleistung von sechs Treffern erzielen konnte“, lobte HSG-Trainer Martin Weber seinen „Abwehrspezialisten“.