Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Motorsport

Lobeshymne vom Teamchef

03.07.2012 | 20:00 Uhr
Lobeshymne vom Teamchef

Emmerich. Force India möchte den Auftritt von vor zwei Wochen in Valencia am liebsten beim britischen Grand Prix wiederholen. „Wir wollen den Schwung mitnehmen“, sagt Teamchef Vijay Mallya vor dem Rennen am Sonntag (14 Uhr, deutscher Zeit) in Silverstone.

Ins gleiche Horn stößt auch Nico Hülkenberg. Das Teamergebnis vom Europa Grand Prix sei wichtig gewesen, um an Sauber und Williams dran zu bleiben. „Mir persönlich gibt das natürlich einen Schub“, so der Emmericher. „Andererseits war das ein Ergebnis, das wir schon seit geraumer Zeit erwartet hatten.“ So hatte das indische Team auf ein ähnliches Resultat in Kanada gehofft, wo es nicht geklappt hatte. „Daher war es gut, dass wir angefangen haben, unser echtes Potenzial zu zeigen“, meint der 24-Jährige, der nicht verhehlt, dass Ausfälle von anderen Fahrern in seine Karten spielten. „Aber man muss den Job erst mal erledigen und das haben wir gemacht.“

Punkte sind erneut das Ziel

Gleich nach der starken Performance schüttete Teamchef Mallya dann auch wahre Lobeshymnen auf seine Fahrer aus. Das Auswechseln der routinierten Pilotenpaarung Adrian Sutil und Vitantonio Liuzzi gegen Hülkenberg und Paul di Resta bereut der Milliardär auf jeden Fall nicht. „Im Gegenteil“, sagt der Inder. „Wir haben zwei potenzielle Weltmeister im Team.“

Für Force India ist Silverstone neben dem Großen Preis von Indien das zweite Heimspiel in der Formel 1. Schließlich haben die Inder ihre Fabrik einen Steinwurf weit vom Circuit errichtet. Lediglich Ferrari ist in Mugello noch näher an einer Rennstrecke beheimatet als Force India.

Unter diesen Umständen wundert es nicht, dass Force India für das kommende Wochenende einige Weiterentwicklungen am Auto präsentieren wird. So soll nach dem Wunsch von Mallya und seinen beiden Fahrern wieder Punkte geholt werden. „Um weiter in der Weltmeisterschaftstabelle nach oben zu rutschen“, wie sich der Teamchef recht optimistisch ausdrückt.

Torsten Tenbörg


Kommentare
Aus dem Ressort
Scholten sieht Wettbewerbsverzerrung
Fußball
Die jüngsten Entwicklungen in der Kreisliga A geben Dirk Scholten zu denken. Der Trainer von Fortuna Millingen hat mit einigermaßen Unverständnis darauf reagiert, dass TuB Bocholt mittlerweile mit einem Großteil seiner Landesliga-Truppe in der A-Liga aufläuft. Die bisherige Zweite firmiert nun quasi...
Berti Vogts als prominente „Glücksfee“
Neue Filiale
Erst am Montag war Berti Vogts aus Aserbaidschan zurückgekehrt. Und schon in ein paar Tagen wird es erneut nach Asien gehen. Seit 2008 ist der 67-Jährige Nationaltrainer in Aserbaidschan und verbringt dort etwa die Hälfte seiner Zeit. Diesmal nutzte der 96-fache Nationalspieler die Woche in der...
Verfolgerduell am Offenberg
Fußball
Nach der 0:2-Niederlage in Walbeck will der RSV Praest am Donnerstagabend (19.30 Uhr) zurück in die Erfolgsspur. „Wir müssen uns deutlich steigern und vor allem wieder zu unserem Spiel finden“, fordert Trainer Roland Kock vor der Bezirksliga-Partie seines Teams gegen den Tabellennachbarn, der am...
Fit in den Frühling
Breitensport
Am Sonntag, 27. April, wird die 27. Auflage der Laufveranstaltung Run up durchgeführt. „Es ist eine Breitensportveranstaltung ohne Wettkampfcharakter, die alle Altersklassen von der Couch locken möchte“, so Theo Nieland, Vorsitzender des Stadtsportverbands Isselburg.
„Ein Traum geht in Erfüllung“
Sportkegeln
Riesengroß war der Jubel bei den Sportkeglern des SKV Rees. Durch einen Erfolg in den Relegationsspielen gegen TPSK Köln schaffte das Sextett den Aufstieg in die NRW-Liga und machte damit den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte perfekt. „Ein Traum ist in Erfüllung gegangen“, jubelte...
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Schorsch Kathke Gedächtnisturnier
Bildgalerie
Fußballtunier
Stadtmeisterschaft Rees
Bildgalerie
Hallenfußball
Stadtmeisterschaften Rees
Bildgalerie
Hallenfußball
Stadtmeisterschaft Emmerich
Bildgalerie
Hallenfußball