Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Leichtathletik

Lauftreffkoordinator im Ruhestand

15.01.2013 | 20:00 Uhr
Lauftreffkoordinator im Ruhestand

Haldern. Seit einigen Jahren bereits blickt der Lauftreff Haldern im Januar auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück. Diese Feier dient vor allem dazu, sich bei den Helfern des Halderner Volkslaufes zu bedanken.

Aber natürlich ließ man auch die sportlichen Erfolge und die Ereignisse aus 2012 Revue passieren. In einer Fotoshow wurde an die Laufveranstaltungen wie den Marathon in Enschede, den Dreiwiesellauf in Wesel, den Adventslauf in Emmerich sowie den Silvesterlauf in Pfalzdorf erinnert; aber auch an besondere Momente wie die Hilfsaktion des Lauftreffs beim Umzug des Halderner Altenheims, an die Nordic-Walking- und Laufanfängerkurse, den 100. Marathon von Christian Mai und natürlich die Ausrichtung des 10. Volkslaufes.

Emotionaler Höhepunkt war die Verabschiedung des langjährigen Lauftreffkoordinators Jürgen Recha, der sein ehrenamtliches Engagement aufgrund beruflicher und privater Veränderungen etwas zurückfahren möchte. Der Lauftreff ehrte ihn unter anderem mit einem T-Shirt mit der Aufschrift „Lauftreffkoordinator im Ruhestand“; auf der Rückseite waren zwei Fotos, die auch seine körperliche Entwicklung widerspiegelten. Zunächst noch übergewichtig als „Pfundskerl“ und daneben ein paar Jahre später als „Ironman“, bei dem er 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und einen Marathon über 42,195 km absolvierte.

Ludger Elting ist Sportler des Jahres

Den unterhaltsamen Teil der Verabschiedung lieferten fünf Lauftreffkollegen; ein Vierfrauen-Chor und ein Rudi Carrell-Imitator sangen Jürgen Rechas Laufgeschichte auf die Melodie von „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“. Der Refrain wurde dabei umgestaltet auf „Wann wird der Jürgen endlich dünner“, „Wann wird der Jürgen endlich schneller“ und schließlich „Wann wird der Jürgen endlich ruhiger“.

Jürgen Recha wird dem Lauftreff aber erhalten bleiben und auch weiterhin für die Ausrichtung des Volkslaufes hauptverantwortlich sein; am Sonntag, 23. Juni, werden die Läufer wieder durch die „Hölle von Haldern“ geschickt.

Während des Abends wurden auch Kinderfotos einiger Lauftreffmitglieder auf eine Leinwand geworfen, von denen möglichst viele erkannt werden sollten; dieses Ratespiel gewann Irmgard Elting. Ihr Mann Ludger Elting wurde als Sportler des Jahres geehrt. Hierbei geht es weniger um sportliche Leistungen. Er wurde ausgezeichnet, weil er immer als Ansprechpartner zur Verfügung steht, stets da ist, wenn man ihn um Hilfe bittet, und mittlerweile auch dem Leitungsteam angehört, das nun die Geschicke des Lauftreffs koordiniert.



Kommentare
Aus dem Ressort
Das Derby elektrisiert den Emmericher Süden
Fußball
Sascha Brouwer kann es kaum noch abwarten, bis am Sonntag um 14.30 Uhr der Anpfiff von Schiedsrichter Mathias Fischer auf dem Kunstrasen im Stadion Dreikönige erfolgt. „Wir sind alle extrem heiß und ich bin schon von wahnsinnig vielen Leuten auf dieses Spiel angesprochen worden“, erzählt der Trainer...
Dreier machen den Unterschied
Basketball
Auswärts bleibt das Landesligateam von Basket Emmerich sieglos. Bei der TG Düsseldorf 2 musste die Mannschaft von Trainer Patrick Saulus eine 62:81-Niederlage hinnehmen und ging damit im achten Saisonspiel zum sechsten Mal als Verlierer aus der Halle.
Die HSG freut sich auf das Spitzenspiel in Moers
Handball
Die Handball-Spielgemeinschaft Haldern/Mehrhoog/Isselburg reist am Sonntag (15.15 Uhr) zur Zweitvertretung der Moerser Adler. Dabei handelt es sich um das absolute Topspiel in der Bezirksliga. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen und haben jeweils 11:1-Punkte auf dem Konto. Auch die Zahl der...
Duell auf Augenhöhe in Bienen
Fußball
Mit der Favoritenrolle ist das im Fußball immer so eine Sache. Oftmals werden aktuelle Tabellenplätze oder auch die qualitative Stärke des Kaders als Maßstab herangezogen, um im Vorfeld einer Begegnung einen scheinbaren Favoriten zu benennen. Wenn im A-Liga-Derby die Tabellennachbarn BW Bienen (4....
Potthoff tritt bei Rheingold zurück
Fußball
Frank Potthoff ist als Trainer des A-Ligisten VfB Rheingold Emmerich mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. „Damit will ich für neue Impulse und neue Motivation in der Mannschaft sorgen“, erklärt der Übungsleiter seinen Schritt. Er sei mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, dass ein anderes...
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Sportlerball Isselburg
Bildgalerie
Sport
Vrasselt feiert
Bildgalerie
Fußball
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Fussball
Rund im Lindendorf
Bildgalerie
Radsport