Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Leichtathletik

Lauftreffkoordinator im Ruhestand

15.01.2013 | 20:00 Uhr
Lauftreffkoordinator im Ruhestand

Haldern. Seit einigen Jahren bereits blickt der Lauftreff Haldern im Januar auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück. Diese Feier dient vor allem dazu, sich bei den Helfern des Halderner Volkslaufes zu bedanken.

Aber natürlich ließ man auch die sportlichen Erfolge und die Ereignisse aus 2012 Revue passieren. In einer Fotoshow wurde an die Laufveranstaltungen wie den Marathon in Enschede, den Dreiwiesellauf in Wesel, den Adventslauf in Emmerich sowie den Silvesterlauf in Pfalzdorf erinnert; aber auch an besondere Momente wie die Hilfsaktion des Lauftreffs beim Umzug des Halderner Altenheims, an die Nordic-Walking- und Laufanfängerkurse, den 100. Marathon von Christian Mai und natürlich die Ausrichtung des 10. Volkslaufes.

Emotionaler Höhepunkt war die Verabschiedung des langjährigen Lauftreffkoordinators Jürgen Recha, der sein ehrenamtliches Engagement aufgrund beruflicher und privater Veränderungen etwas zurückfahren möchte. Der Lauftreff ehrte ihn unter anderem mit einem T-Shirt mit der Aufschrift „Lauftreffkoordinator im Ruhestand“; auf der Rückseite waren zwei Fotos, die auch seine körperliche Entwicklung widerspiegelten. Zunächst noch übergewichtig als „Pfundskerl“ und daneben ein paar Jahre später als „Ironman“, bei dem er 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und einen Marathon über 42,195 km absolvierte.

Ludger Elting ist Sportler des Jahres

Den unterhaltsamen Teil der Verabschiedung lieferten fünf Lauftreffkollegen; ein Vierfrauen-Chor und ein Rudi Carrell-Imitator sangen Jürgen Rechas Laufgeschichte auf die Melodie von „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“. Der Refrain wurde dabei umgestaltet auf „Wann wird der Jürgen endlich dünner“, „Wann wird der Jürgen endlich schneller“ und schließlich „Wann wird der Jürgen endlich ruhiger“.

Jürgen Recha wird dem Lauftreff aber erhalten bleiben und auch weiterhin für die Ausrichtung des Volkslaufes hauptverantwortlich sein; am Sonntag, 23. Juni, werden die Läufer wieder durch die „Hölle von Haldern“ geschickt.

Während des Abends wurden auch Kinderfotos einiger Lauftreffmitglieder auf eine Leinwand geworfen, von denen möglichst viele erkannt werden sollten; dieses Ratespiel gewann Irmgard Elting. Ihr Mann Ludger Elting wurde als Sportler des Jahres geehrt. Hierbei geht es weniger um sportliche Leistungen. Er wurde ausgezeichnet, weil er immer als Ansprechpartner zur Verfügung steht, stets da ist, wenn man ihn um Hilfe bittet, und mittlerweile auch dem Leitungsteam angehört, das nun die Geschicke des Lauftreffs koordiniert.


Kommentare
Aus dem Ressort
Meister im Montferland
Volleyball
Seit mittlerweile sechs Jahren spielt Christian Borrmann in ‘s-Heerenberg Volleyball. Zusammen mit Günter Bauditz bildet der 32-Jährige das Emmericher Duo bei der Voleyball-Vereniging Smash ‘68 vom Sport-Centrum Montferland. Und in diesem Jahr konnte sich die Mannschaft wieder über einen schönen...
Rund 700 Starts bei den Eltener Reitertagen
Pferdesport
Alles ist vorbereitet für die Eltener Reitertage, die in diesem Jahr am 26. und 27. April auf der Platzanlage des RV Elten an der Groenlandstraße steigen. Die Ausschreibung wurde im Bereich Springen optimiert, um auch Profis mit jungen Pferden mehr Anreize zu schaffen, in Elten an den Start zu...
Emmerich Rees Isselburg
Tischtennis
Beim Isselburger Osterturnier machten die Akteure des Verbandsligisten TTV Rees-Groin in der Herren A-Klasse den Sieger unter sich aus. Am Ende gewannen Jörn Franken und Wolfgang Gerth vor ihren Teamkollegen Samuel Preuß und Sascha Bußhoff. Franken/Gerth kamen von der Verliererseite, setzten sich...
Emmericher Eintracht erreicht Niederrheinpokal
Frauenfußball
Durch einen 3:1 (1:1)-Erfolg beim Kreisligisten SV Krechting hat die Emmericher Eintracht die erste Runde des Niederrheinpokals erreicht. „Wir haben etwas zu wenig getan und es war insgesamt kein gutes Spiel, nichtsdestotrotz haben wir uns am Ende doch recht sicher durchgesetzt“, meinte...
Der Titelkampf spitzt sich weiter zu
Fußball
Jetzt sind es für den RSV Praest nur noch zwei Punkte bis zur Spitze. Weil mit Broekhuysen und Bislich die direkte Konkurrenz patzte und die Schwarz-Gelben gleichzeitig einen 3:1-Erfolg gegen die SGE Bedburg-Hau erzielten, ist der Titelkampf in der Bezirksliga noch ein Stück spannender geworden. Nun...
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Schorsch Kathke Gedächtnisturnier
Bildgalerie
Fußballtunier
Stadtmeisterschaft Rees
Bildgalerie
Hallenfußball
Stadtmeisterschaften Rees
Bildgalerie
Hallenfußball
Stadtmeisterschaft Emmerich
Bildgalerie
Hallenfußball