Kalle Schulz gewinnt in Kalkar in der Altersklasse M45

Rees..  Bei einem Wetter, bei dem sich normalerweise auch die härtesten Dreikämpfer nicht vor die Tür wagen, trotzten sechs Triathleten des Reeser SC den Bedingungen und fuhren in Kalkar tolle Ergebnisse ein.

Trotz veränderter Streckenführung hieß es wieder 5 km Laufen, dann für 20 km auf das Rennrad und anschließend noch einmal 2,5 km zu Fuß. Bereits auf der ersten Laufstrecke zeigte sich das Wetter von seiner übelsten Seite und der Wind ließ harte Bedingungen auf dem Rad erahnen. Wie befürchtet machten Regen und Wind die ohnehin schon anspruchsvolle Strecke, samt nassem Kopfsteinpflaster in der Kalkarer Innenstadt, zu einer echten Herausforderung.

Trotz verletzungsgeplagter Saisonvorbereitung war Kalle Schulz der schnellste der Reeser Mannschaft und sicherte sich in 1:01:26 Std. den Sieg in der Altersklasse M45, sowie den Sprung in die Top Ten mit Gesamtplatz neun. Den zweiten Altersklassenerfolg konnte Holger Schütze (M55) in 1:20,00 Std. verzeichnen. Thomas Seelen, der ebenfalls nach Verletzung noch nicht wieder ganz fit war, erreichte AK-Platz drei. Wiete Lukkezen und Marco Dahmen landeten auf dem undankbaren vierten Platz in ihrer Altersklasse, konnten aber trotzdem mit tollen Zeiten zufrieden sein. Wiete konnte zudem mit Gesamtplatz acht im Feld der Damen überzeugen, in dem Julia Rupprecht Platz 15 belegte. In ihrer Altersklasse holte sie Rang sechs.