Issa Issa verstärkt den 1. FC Bocholt

Am Niederrhein..  Issa Issa wechselt vom Fußball-Regionalligisten KFC Uerdingen zum 1. FC Bocholt. Der 30-Jährige unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2016 gültigen Vertrag und kommt ablösefrei zum Oberligisten.

Am Freitag hatte Marcel de Ruiter, Sportvorstand des 1. FC Bocholt, einen Wechsel des Routiniers noch nahezu ausgeschlossen. „Es ist nichts dran, dass er zu uns wechselt. Ich hätte ihn gerne. Es passt aber vom Budget nicht“, hatte de Ruiter da noch gesagt. Offenbar war das aber nichts anderes als ein Pokerspiel, um die Gehaltsvorstellungen des Spielers zu drücken. Denn nun betont de Ruiter in einer Pressemeldung des 1. FC Bocholt, dass Issa ablösefrei an den Hünting wechsle und sich nach sehr guten Gesprächen in den vergangenen Tagen dem Transfergefüge beim 1. FC angepasst habe.

„Issa Issa ist ein Spieler mit großer Erfahrung, der in der Oberliga und Regionalliga viele Tore erzielen konnte. Deshalb haben wir uns in den vergangenen Wochen intensiv um ihn bemüht“, sagte de Ruiter, der tags zuvor lediglich von einem „lockeren Gespräch“ und einem einmaligen Treffen mit dem Spieler berichtet hatte.

Issa spielte in der Jugend unter anderem für FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Als Senior war er für SV Lippstadt, Hammer Spvg., SV Meppen, Wattenscheid 09, SF Siegen und KFC Uerdingen aktiv. De Ruiter verspricht sich von dem Neuzugang die Kaltschnäuzigkeit und Cleverness, die dem Team noch gefehlt habe.

Zufrieden ist auch Trainer Manuel Jara: „Er ist im Mittelfeld ein Spieler, der es versteht, sich unter Gegnerdruck zu behaupten, um anschließend seine Mitspieler einzusetzen. Seine Torgefährlichkeit aus der zweiten Reihe heraus gibt uns weitere Optionen gegen tief stehende Gegner zum Erfolg zu kommen“.

Issa selbst peilt die Rückkehr in die Regionalliga an. „Ich will die Mannschaft mitziehen und mit ihr eine erfolgreiche Rückrunde spielen. Wenn es diese Saison noch nicht mit dem Aufstieg klappt, wollen wir es in der neuen Saison erfolgreich angehen“, so der Neuzugang.