Halderner Mädchen machen Aufstieg perfekt

Haldern..  Die Halderner Tennismädchen haben den Aufstieg in die Bezirksklasse B perfekt gemacht. Schon nach den Einzeln führten Katrin Kurzweil, Pauline Bontrup, Laura Stegmann und Leah-Johanna Schorsch gegen die Mädchen vom TK Mülheim-Heißen uneinholbar mit 4:0. Nach den Doppelsiegen von Kurzweil/Bontrup und Stegmann/Schorsch hieß es dann 6:0 für den Nachwuchs aus dem Lindendorf.

Zeitgleich spielte die zweite Mädchen-Mannschaft, die auch beim Aufstieg mitgeholfen hat, ebenfalls auf der heimischen Anlage. So wurde im Anschluss ans Medenspiel gemeinsam noch sehr lange und ausgelassen der Aufstieg gefeiert.

Fast so erfolgreich wie die Mädchen waren die Halderner Tennisjungen. Lars Kurzweil, Linus Witte, Paul Bollwerk, Simon Hildenhagen, Leo Gissing und Sallivan Dirkzwager mussten sich in der gesamten BKE-Medensaison nur dem Tabellenersten TuB Bocholt geschlagen geben. Mit etwas Glück reicht es auch bei den Jungs noch für einen Aufstieg in die nächst höhere Klasse.

Die Bambini-Mannschaft, die in diesem Jahr völlig neu zusammengestellt wurde, hat sehr viel gelernt und viele Erfahrungen gesammelt. Vor allem aber hatten Henry Hermsen, Jan Bollwerk, Jana Karczewski, Elias Schürmann, Jette Diebels, Lina Bontrup, Alexander Zeidler und Levke Scheffler trotz so mancher Niederlage gemeinsam sehr viel Spaß..

Die 1. Junioren-Mannschaft hat gerade das erste Medenspiel erfolgreich bestritten. Julian Gerwers, Marc Sapatka, Sebastian Oostendorp und Kristof Küpper können sich über einen 4:2-Sieg gegen den TC Drevenack freuen. Wenn nach den Sommerferien auch die restlichen Medenspiele so gut verlaufen, reicht es vielleicht auch in diesem Jahr wieder zu einem Aufstieg.

Die 2. Junioren-Mannschaft, die zum ersten Mal in der neuen Altersklasse spielt, tut sich noch etwas schwer. Niklas Sapatka, Robin Wilke, Jannes Peters und Kilian Dirkzwager unterlagen in ihrem ersten Medenspiel klar den Jungen vom TV Jahn Hiesfeld.

Damen 40 verlieren in Dingden

Die Damen 40 des SV Haldern verloren am letzten Spieltag mit 3:6 beim TC Dingden und beendeten die Bezirksliga-Saison auf dem vorletzten Platz. Neben zwei kampflosen Zählern konnte nur noch Elisabeth Jacoby ein Einzel gewinnen.