Fortuna Millingen fährt heute zum Topspiel nach Drevenack

Millingen..  Zum Topspiel der Kreisliga B (Gruppe 2) reist Fortuna Millingen am heutigen Donnerstag (19 Uhr) zur TuS Drevenack. „Wir müssen vor allem erst einmal die Geschehnisse vom Sonntag aus den Köpfen bekommen. Ich zermartere mir schon seit Tagen den Kopf, was da eigentlich passiert ist“, meint Fortuna-Coach Dirk Scholten, nachdem bekanntlich das Match gegen Wesel Anadolu Spor beim Stand von 1:1 abgebrochen worden war. „Das war insgesamt eine sehr aufgeheizte Atmosphäre, aber in dieser Form darf das auf keinen Fall ausarten. Die Weseler haben geschlagen und getreten und der Schiedsrichter fühlte sich am Ende massiv bedroht“, so Scholten. „Ich weiß nicht, was in seinem Sonderbericht steht, ich hoffe aber, dass es kein Wiederholungsspiel gibt, ich möchte den Weselern nicht nochmal gegenübertreten“.

Weil das Urteil über das vorzeitig beendete Match noch aussteht, treten die Fortunen (41 Punkte) heute nur als Tabellendritter beim TuS an, der die Liga mit 44 Zählern anführt. „Auch aufgrund unserer angespannten personellen Situation wäre ich mit einem Punkt schon zufrieden“, sagt Dirk Scholten. So fehlen Roland Ziegner, Christoph Haves, Niklas Jacobi und Tom Drews.