Feldmann verstärkt TTV Rees-Groin

Tobias Feldmann wird in der kommenden Saison für den TTV Rees-Groin an die Tischtennisplatten gehen.
Tobias Feldmann wird in der kommenden Saison für den TTV Rees-Groin an die Tischtennisplatten gehen.
Foto: FUNKE Foto Services / Gerd Herma

Rees..  Schon seit längerem hatte der TTV Rees-Groin seine Fühler nach Tobias Feldmann ausgestreckt. Nun hat der Spitzenspieler vom Bezirksligisten BW Dingden dem Oberligisten seine Zusage gegeben. Der 17-Jährige wird ab der kommenden Saison die erste Mannschaft des TTV verstärken.

„Er ist unser absoluter Wunschspieler und wir freuen uns sehr, dass er sich jetzt dazu entschlossen hat, diesen Schritt zu gehen“, sagt Jörn Franken, Mannschaftsführer des Oberligisten. „Er passt menschlich sehr gut zu uns und mit 17 Jahren ist bei ihm auch sportlich noch Luft nach oben“.

Feldmann, der auch schon des Öfteren in der Reeser Halle mittrainiert hat, kommt in der bisherigen Saison im oberen Dingdener Paarkreuz auf eine starke 23:5-Bilanz. Gleichzeitig schlägt das Tischtennistalent in der Jungen-Verbandsliga-Mannschaft von BWD auf, in der der Rechtshänder mit einer makellosen 28:0-Bilanz glänzen kann.

Schepers feiert Oberliga-Debüt

Für das aktuelle Oberligateam des TTV Rees-Groin steht am morgigen Samstag, 14. Februar, um 14 Uhr die Nachholbegegnung beim TTC Vernich auf dem Programm. „Wir fahren schon ein wenig mit Wut im Bauch dahin“, sagt Franken, denn die Verlegung auf den Karnevalssamstag war mit den Reesern nicht abgestimmt worden. Das hat zur Folge, dass Sascha Bußhoff, der über das eigentlich spielfreie Wochenende seinen Urlaub gebucht hatte, nicht mitwirken kann.

Dafür wird nun Christian Schepers sein Oberliga-Debüt feiern. „Christian freut sich total auf das Spiel und ist im momentan ja auch richtig gut drauf“, sieht Jörn Franken den „Ersatzmann“ als durchaus adäquaten Ersatz. Bekanntlich hatte Schepers in der vergangenen Saison zum erfolgreichen Aufstiegsteam gehört und war dann freiwillig in die zweite Mannschaft gegangen, die derzeit in der Bezirksliga auf Landesliga-Kurs liegt.

Im Hinspiel hatten die Reeser (9. Platz, 7:19-Punkte) dem TTC Vernich einen tollen Kampf geboten und dem Favoriten ein 8:8-Remis abgetrotzt. Als Tabellenfünfter haben die Vernicher (17:9-Punkte) den Klassenerhalt noch nicht sicher. Schon der Sechstplatzierte muss in die Relegation, die für den TTV Rees inzwischen kein realistisches Ziel mehr ist. „Wie im Hinspiel wollen wir möglichst lange dagegenhalten. Allerdings hatte damals die Nummer zwei des Gegners gefehlt. Und da die Vernicher unbedingt die Klasse halten wollen, gehe ich davon, dass sie diesmal auch in Bestbesetzung antreten werden“, meint Jörn Franken.