FC Olympia Bocholt darf die Punkte behalten

Am Niederrhein..  Fußball-Bezirksligist FC Olympia Bocholt behält seine Punkte aus dem Spiel gegen Viktoria Winnekendonk. Zu diesem Urteil kam die Verbandsspruchkammer des FVN. Das Team hatte das Match im September mit 4:1 gewonnen, dabei aber den noch nicht spielberechtigten Heysen Zorlu eingesetzt. Staffelleiter Holger Tripp wertete die Partie daher 2:0 für Winnekendonk, ohne dass ein offizieller Einspruch eines Vereins eingegangen war.

Dazu war Tripp aber nicht berechtigt, urteilte die Bezirksspruchkammer im November, womit sich das Präsidium des FVN aber nicht abfinden wollte. Es ließ das eigentlich schon rechtskräftige Urteil noch einmal von der Verbandsspruchkammer untersuchen. „Aber auch die ist zum Urteil gekommen, dass ein Staffelleiter nicht ermächtigt ist, von sich aus eine Spielwertung vorzunehmen“, sagte Guido Helten vom FC Olympia. Diese Möglichkeit lässt die Spielordnung des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletik-Verbandes dem FVN zwar generell offen, doch der Verband hatte es vor Jahren verpasst, seine Satzung entsprechend anzupassen, so Helten.