Ein Silberpfeil für Nico Hülkenberg

Sergio Perez und Nico Hülkenberg enthüllten den neuen Force India-Boliden.
Sergio Perez und Nico Hülkenberg enthüllten den neuen Force India-Boliden.
Foto: Sahara Force India NRZ

Emmerich..  Nicht etwa in England oder Indien enthüllten Nico Hülkenberg und Sergio Perez am Mittwoch den neuen VJM 08, sondern in Mexico City. Um exakt 16.37 Uhr MEZ lüfteten die beiden Formel 1-Piloten im Soumaya Museum das Geheimnis, wie der neue Bolide von Sahara Force India für 2015 aussehen wird.

Kleinere Nase

Am auffälligsten: Neben Schwarz dominiert jetzt Silber statt Weiß. Dazu gibt es noch Streifen in Orange. „Ich liebe das neue Silber, das das Auto schmaler und aggressiver aussehen lässt. Wir wollten dem Ganzen eine sehr moderne Note gegeben“, erklärt Force India-Teamchef Vijay Mallya. Auch die Nase ist aufgrund von Änderungen im Reglement modifiziert worden, sie liegt jetzt tiefer und ist deutlich kleiner.

Obwohl Force India den neuen Renner bereits präsentiert hat, werden allerdings die ersten Testfahrten Anfang Februar in Jerez noch mit dem Vorgängermodell bestritten.

Der VJM08, der erneut mit Mercedes-Motoren ausgestattet wird, kommt dann erstmals bei den Tests in Barcelona (19. bis 22. Februar) zum Einsatz. Technik-Chef Andy Green gibt aber Entwarnung: „Im vergangenen Jahr war jeder Kilometer Gold wert, mit dem 2015 größtenteils unveränderten Reglement kann man es sich aber durchaus leisten auf die ersten Testfahrten zu verzichten“. Der Grund für die verschobene Testfahrt-Premiere sei, dass man zunächst noch weiter im Windkanal experimentieren wolle.

Neuer Sponsor

Neu an Bord ist ein wichtiger Sponsor: die Tequila-Marke „Jose Cuervo“ . Das Logo des mexikanischen Unternehmens war bislang auf den Autos von Sauber zu sehen, aber da Sergio Perez weiterhin für Force India fährt und auch sein mexikanischer Landsmann Esteban Gutierrez nicht mehr beim Schweizer Team aktiv ist, engagiert sich „Jose Cuervo“ künftig beim Rennstall von Nico Hülkenberg.

Nachdem es im vergangenen Jahr – auch aufgrund fehlender finanzieller Mittel – in der zweiten Jahreshälfte einen merklichen Leistungsabfall der Autos gegeben hatte, will man bei Force India nun deutlich konstanter durch die Saison kommen. Nico Hülkenberg ist optimistisch, dass dies auch gelingen wird. Man habe eine größere Infrastruktur, mehr Leute und eine stärkere Mannschaft in der Fabrik, sieht der 27-Jährige sein Team auf einem guten Weg. „Wir wollen den nächsten Schritt machen“. Und Vijay Mallya sagt: „Ich bin zuversichtlich, dass wir konkurrenzfähig sein werden. Wir hoffen, dass es dieser Bolide mit den Big Boys der Formel 1 aufnehmen kann“.