Ein Abschied wie aus dem Drehbuch

Monika Hartjes (li.) erzielte in ihrem letzten Bezirksliga-Spiel den entscheidenden Treffer beim 1:0-Sieg des VfB Rheingold gegen Olympia Bocholt.
Monika Hartjes (li.) erzielte in ihrem letzten Bezirksliga-Spiel den entscheidenden Treffer beim 1:0-Sieg des VfB Rheingold gegen Olympia Bocholt.
Foto: NRZ

Am Niederrhein..  „Ein schöneres Drehbuch hätte man nicht schreiben können“, meinte Trainer Thorsten Thüß nach der Partie des VfB Rheingold gegen Olympia Bocholt. In ihrem Abschiedsspiel aus der ersten Mannschaft der Emmericherinnen erzielte Monika Hartjes in der 81. Minute nach Flanke von Nelly van Fürden per Kopf den entscheidenden Treffer zum 1:0.

Die 57-Jährige (!) gehörte auch in der gerade abgelaufenen Saison immer noch zur Stammelf des Rheingolder Bezirksliga-Kaders. „Nachdem sie in den vergangenen anderthalb Jahren in der Verteidigung gespielt hatte, habe ich sie in diesem Match noch einmal in den Sturm beordert“, freute sich Thüß über den gelungenen Schachzug. „Vor ihrer Bereitschaft und Leidenschaft, die sie in all den Jahren gezeigt hat, kann man nur den Hut ziehen“, so Thüß, für den es nach drei Jahren ebenfalls das finale Spiel als Coach der Rheingolder Damen war. „Nachdem die Hinrunde ja nicht so gut gelaufen war, sind wir froh, dass wir dennoch recht frühzeitig den Klassenerhalt perfekt machen konnten und am Ende den siebten Platz belegen“.

Ebenfalls verabschiedet wurde am letzten Spieltag die langjährige Kapitänin Larissa Könighaus, die Gründungsmitglied des Damenteams beim VfB Rheingold ist. Sie übernimmt nun als Spielertrainerin die neue zweite Mannschaft, in der auch Monika Hartjes noch weiter aktiv bleiben möchte.

Paus-Schwestern zum SV Haldern

Den Verein wechseln werden zur nächsten Saison Christina und Lena Paus, die sich dem Landesligisten SV Haldern anschließen. Die Lindendörflerinnen mussten am letzten Spieltag eine 1:3-Niederlage beim GSV Moers II hinnehmen. Das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 (62.) erzielte Alexandra Venhuis. Der Aufsteiger beendet die Saison damit auf dem elften Platz.

Fortuna Millingen wird Sechster

In der Bezirksliga kam Fortuna Millingen zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den SV Walbeck. Der Treffer resultierte aus einem Eigentor in der 47. Minute. „Mit Platz sechs haben wir unser Saisonziel auf jeden Fall erreicht“, ist Fortuna-Trainer Torsten Neek insgesamt zufrieden mit dem Abschneiden seines Teams. Neek wird die Mannschaft auch in der neuen Saison betreuen. Teammanager Jens Tiemann muss dagegen sein Engagement aus beruflichen Gründen beenden.